Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Seien Sie herzlich zur neuen Sonderausstellung ins Stadt- und Regionalmuseum eingeladen!Winterlandschaft Perleberg | Fotos: Stadt PerlebergBannerbildBannerbildWinterbilder Rolandstadt PerlebergBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wochen- und Sondermärkte

Vorschaubild

Frau J. Krappitz | Rolandstadt Perleberg

Großer Markt 12
19348 Perleberg

Telefon (0151) 55 144 165 Marktleitung

E-Mail E-Mail:

Allgemeine Informationen:

Eine Stadt mit Tradition für seinen Wochenmarkt und seinen jährlichen Sondermarkt-Veranstaltungen. Hier ist Frische angesagt und es werden hauptsächlich nur Lebensmittel verkauft. Der Wochenmarkt findet jeden Donnerstag von 8.00 bis 15.00 Uhr auf dem Großen Markt statt. Fällt der Wochenmarkt auf einen gesetzlichen Feiertag, wird dieser in den meisten Fällen einen Tag vorverlegt (Mittwoch).

 

Wichtig für Wochenmarkt-Händler:

Es werden nur Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs zugelassen. Textilien und sonstige Waren bitte vorher bei der Marktleitung anfragen.

 

Information vom Tourismusverband Prignitz

Wochenmärkte: In der Prignitz gibt es jede Menge schöne Wochenmärkte mit regionalen Spezialitäten. [Weiterlesen]


Surn Hansen oder Knieperkohl auf dem Großen Markt im Herzen der Perleberger Altstadt.

Wie andernorts Grünkohl oder Weißwurst ist der Surnknieper ein typisches Regionalgericht mit langer Tradition. Die heute vor allem in Perleberg gebräuchliche Bezeichnung als „Surnhansen“ ist wiederum nur eine regionale Eigenmarke und geht auf den Perleberger Händler Karl Hansen zurück, der das Gericht nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, als die Not groß war, auf den Märkten der Region anbot.

 

Die Zutaten sind einfach, wenngleich die Herstellung zeitaufwändig und nicht ohne Tücken ist. Die Grundbestandteile sind etwa 60 % Stangen- oder Braunkohl („Brunkohl“) und 40 % Weißkohl („Wittkohl“), wobei man heute gelegentlich auch noch Grünkohl beimischt. Wichtig ist: der „Brunkohl“ muss Frost mitgenommen haben. Dann beginnt im Spätherbst das „Kohlinmoken“. Vom Stangenkohl werden die oberen Blätter gepflückt und mit geraspeltem „Wittkohl“ vermengt, sodann im großen Kessel gar gekocht. Danach wird das Kohlwasser abgelassen und der gut abgetrocknete Kohl in den Steintopf, das „Surnknieperfatt“, gegeben und schichtenweise unter Beigabe einer Handvoll Salz und von ein paar geschabten Weinreben fest eingestampft. Darauf wird ein sauberes Leinentuch gelegt, mit passgerechten Brettern und Feldsteinen beschwert und so der Kohl luftdicht abgeschlossen. Nach etwa vier Wochen Gärprozess ist der Surnknieper fertig.

 

Serviert wird der in der Röhre „gebackene“ oder auf einer heißen Platte erwärmte Knieper mit Pellkartoffeln und durchwachsenem Schweinefleisch wie Bauch, Backe oder Eisbein, denn fett muss der Kohl sein.

Nach einer Plauderei von Albert Hoppe, dem Fontane der Prignitz, aus dem Jahre 1957.


Höger Lauck
Otto Pezold

Prignitzer Kartoffeln

Prignitzer Landhof

Dua Shammi 1 Dua Shammi 2
Sieben Giebel Hof Hildbrandt
Hebestreit Haering
Bächer Eichler

Fotos: Stadt Perleberg, 2012


Aktuelle Meldungen

Vorschaubild der Meldung: Wir suchen Kleinkünstler – Ihre Chance auf unserem Wochenmarkt!

03. 02. 2023: An 14 Terminen zwischen März bis Oktober, immer donnerstags auf dem Großen Markt in Perleberg, möchten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern auch 2023 wieder musikalische Highlights bieten. Es ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Perleberger Wochenmarkt sucht noch Kleinkünstler

01. 04. 2022: Die Rolandstadt sucht auch in diesem Jahr wieder musikalische Highlights für den Perleberger Wochenmarkt. Es stehen noch Termine für das Jahr 2022 zur Auswahl. Wir bieten allen Kleinkünstlern die ... [mehr]

 

Fotoalben


Unsere Besucher: 668832
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter