Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stadt- und Regionalmuseum Perleberg

Außenansicht Museum Perleberg

Nachdem 1899 die Funde aus dem Königsgrab Seddin ins Märkische Museum nach Berlin verbracht worden waren, entschied man sich, in Perleberg ein Museum zu gründen. Dies geschah im Jahr 1905. Es sollte die weiteren Funde aus der Region sowie die sonstigen Altertümer aus der Stadt Perleberg und dem Umland aufnehmen. Museumsgründer und erster Leiter war Kaufmann Wilhelm Ratig (1852-1929). Unter den Brandenburgischen Regionalmuseen gehört das Perleberger Stadt- und Regionalmuseum zu den ältesten Gründungen mit den umfangreichsten Sammlungsbeständen. Seine Heimstatt ist seit 1931 das aus der Zeit um 1800 stammende Haus Mönchort 7 in Perleberg. Dazu kamen später die Häuser 9 bis 11.

 

Zum Thema "Prignitz" ist einerseits ein Internetportal für die Recherche regionalkundlicher Medien der Bibliotheken, Archive und Museen der Mitgliedskommunen des Regionalen Wachstumskerns Perleberg, Wittenberge, Karstädt im Internet unter http://www.regionalbibliothek-prignitz.de/ zu finden.

 

Anderseits wird durch den gemeinnützigen Förderkreis Prignitzer Museen e. V. eine Internetplattform über die Museen der Prignitz unter http://www.prignitzer-museen.de/ geführt.

 

Informationen rund um die Ausstellungen sowie Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite des

 

logo

Mönchort 7 - 11
19348 Perleberg

Telefon (03876) 781 422 | Empfang
Telefax (03876) 781 499

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.stadtmuseum-perleberg.de

Öffnungszeiten:
Im Januar aufgrund der Eindämmungsverordnung vom 30.11.2020 geschlossen!

Dienstag-Freitag: 10.00 - 16.00 Uhr
Sonntag: 11.00 - 16.00 Uhr
... sowie nach Vereinbarung.

Eintrittspreise:
3,50 € | ermäßigt 1,50 €


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Vorschaubild der Meldung: Blick hinter die Kulissen mit Grimm-Experte Dr. Bernhard Lauer

24. 02. 2021: Bis zur Eröffnung der Sonderausstellung „Wo das Wünschen noch geholfen hat… Die Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm“ im Stadt- und Regionalmuseum Perleberg gibt Dr. Bernhard Lauer, ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Digitaler Abschluss einer besonderen Ausstellung

16. 02. 2021: Finissage "Kriegergedächtnismale in den Kirchen der Prignitz. Kontinuität oder Wandel nach 1945?" Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Abschlussveranstaltung zur Sonderausstellung am 15. ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Öffnungszeiten Stadtverwaltung und öffentliche Einrichtungen

15. 02. 2021:                     Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und der weiterhin steigenden Infektionszahlen im Landkreis, bittet die Stadtverwaltung von einem ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Neuer Flyer vom Stadt- und Regionalmuseum

09. 02. 2021: „In Blau ein achtstrahliges goldenes Spornrad, bewinkelt von acht silbernen Perlen; in der Mitte des Spornrades innerhalb eines goldenen Perlenringes eine große silberne Perle.“ So lautet die ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Ab sofort erhältlich: Begleitband „Kriegergedächtnismale"

05. 02. 2021: Begleitband „Kriegergedächtnismale in den Kirchen der Prignitz“ zur gleichnamigen Sonderausstellung „Kriegergedächtnismale in den Kirchen der Prignitz. Kontinuität oder Wandel nach ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Frau Harke von Havelberg – Online-Märchenerzählung mit Frau Holle

25. 01. 2021: „Eines Tages kamen Menschen und fingen an, eine große Kirche zu bauen. Sie nahmen Feldsteine und bauten das Fundament. Meiner Schwester hat das überhaupt nicht gefallen, dann nahm sie ihre große ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Geburtstag eines Perleberger Ehrenbürgers

19. 01. 2021: Gottlieb Graf von Haeseler wurde vor 185 Jahren geboren. Einer der drei Ehrenbürger der Stadt Perleberg ist der am 19. Januar 1836 in Potsdam geborene Gottlieb Graf von Haeseler (1836-1915). Er ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Vorfahre entdeckt

08. 09. 2020: „Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft“ Wilhelm von Humboldt   Herr Dietrich Albrecht (Jg. 47), Mitautor der Pritzwalker Heimatblätter, hat über seinen Vorfahren (den ersten ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Mittelalterliche Urkunde bis zum 30. August zu sehen!

27. 08. 2020: Vor genau 600 Jahren wurde in Perleberg Frieden geschlossen. Der Perleberger Frieden von 1420 war ein internationales Fürstentreffen, bei dem es an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, am 23. und 24. ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Sonderausstellung noch bis zum 21. Juni!

15. 06. 2020: Der lederne Ranzen, die hölzerne Schulbank und die Schiefertafel mit Griffel. So lernten die ABC-Schützen vor rund 90 Jahren die Schule kennen. Diese Objekte und weitere spannende ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Erste Schulklasse im Stadt- und Regionalmuseum Perleberg nach der Eröffnung

04. 06. 2020: Das Schreibenlernen mit Füller und Tintenlöscher ist so selbstverständlich wie die Benutzung des Computers. Dass dies ein Luxus ist, den viele Generationen an Schulanfängerinnen und ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Verwaltung und öffentliche Einrichtungen öffnen am 4. Mai

30. 04. 2020: Unter Einhaltung der Eindämmungsverordnung sowie der Hygienestandards öffnet die Stadtverwaltung im Rathaus und in der Karl-Liebknecht-Straße ihre Türen ab Montag, 4. Mai ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Sonderausstellung "ABC-Schützen" in Bildern

17. 04. 2020: Aufgrund der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg vom 17. März 2020 sind auch die Museen in Brandenburg bis auf weiteres für ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Fördermittel für Museumsvolontär

13. 05. 2019: Das Land fördert ein gemeinsames Projekt der Städte Perleberg und Wittenberge. Perlebergs Museumsleiter Frank Riedel präsentierte am 13. Mai zusammen mit Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura ... [mehr]

 
Unsere Besucher: 620256
Kontakt
 

Stadt Perleberg

Bürgermeisterin Annett Jura

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.
Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

 
 
Newsletter