Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Erleben Sie die historische Altstadt von Perleberg!Kanu- oder Bootstouren auf der StepenitzRadlerparadies Prignitz | © Fotoarchiv Tourismusverband Prignitz e.V./M. TiemannBlick von der Jungfernbrücke auf die StepenitzWeitere Informationen unter www.tierparkperleberg.deBannerbildGuten Morgen liebe Perleberger und Gäste!Die Stepenitz umrahmt die Altstadt von Perleberg
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Friedenskundgebung in Perleberg: Die Waffen nieder! Kriegsopfern helfen!

Perleberg, den 09. 03. 2022

Unvorstellbar war und ist für alle, dass es in Europa wieder Krieg gibt. Doch seit dem 24. Februar 2022 ist das für die ukrainische Bevölkerung bittere Realität. Der russische Präsident Wladimir Putin lässt das Land von mehreren Seiten angreifen und führt einen menschenverachtenden Krieg. Menschen werden getötet, erfahren unvorstellbares Leid, müssen fliehen und verlieren ihre Heimat, Städte und Dörfer werden zerstört. Inzwischen sind schon weit über eine Million Menschen aus der Ukraine geflohen. Es wird erwartet, dass knapp 1⁄4 der 42 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner das Land verlassen werden.

 

Am vergangenen Freitag rief der Verbund Eurocities, ein Netzwerk von mehr als 200 Städten in 38 Ländern, auf, dass alle europäischen Städte und Bürgermeister mit Aktionen vor den Rathäusern ihre Unterstützung für die Ukraine zeigen. Ein breites Bündnis, u. a. mit Rainer Pickert, dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung, und den Fraktionsvorsitzenden der Rolandstadt, ruft nun am 12.3.2022 um 11.00 Uhr zur Friedenskundgebung auf dem Großen Markt in Perleberg auf.

 

Die schrecklichen Bilder aus der Ukraine zeigen: Krieg darf niemals ein legitimes Mittel der Politik sein, alle diplomatischen Mittel müsse ausgeschöpft werden. Es muss einen sofortigen Waffenstillstand geben. Mit der Friedenskundgebung möchten wir allen die Möglichkeit geben, ihre Haltung zu Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine zum Ausdruck zu bringen und ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Gleichzeitig wollen wir Sachspenden für die geflüchteten Menschen sammeln, die in bitterster Not leben. Die Möglichkeiten für die Abgabe von Sachspenden besteht von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr, voraussichtlich auf dem Großen Markt.

 

Die Kundgebung soll allen Interessierten auch die Möglichkeit geben zu erfahren, wie die Aufnahme von Geflüchteten in der Prignitz, insbesondere in Perleberg anläuft, welche Hilfe wo gebraucht wird und wie jede bzw. jeder Einzelne sich einbringen kann.

 

In Solidarität mit der ukrainischen Zivilbevölkerung!

Folgende Sachspenden werden gebraucht: Isomatten, Schlafsäcke, Decken, Hygieneartikel für Babys, Babynahrung, Reinigungstücher, Kaffee, Tee und Milchpulver, haltbare Lebensmittel, frei verkäufliche Medikamente wie Schmerz- und Fiebermittel, Erkältungsmittel, Verbandsmaterial, Masken, Tests und Desinfektionsmittel.

 

Bild zur Meldung: Friedenskundgebung in Perleberg: Die Waffen nieder! Kriegsopfern helfen!

Unsere Besucher: 659466
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Amt. Bürgermeisterin

Ute Reinecke

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter