Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Erleben Sie die historische Altstadt von Perleberg! | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteDer Perleberger Stadtforst lädt zum Spazierengehen ein | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteDer Frühling hält Einzug | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBlick auf den Perleberger Sandstein-Roland, rechts dahinterliegend die Stadtinformation | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBlick von der Jungfernbrücke auf die Stepenitz | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Linde am Postplatz gepflanzt

Perleberg, den 12. 04. 2024

Seit Mittwoch gibt es in Perlebergs Innenstadt einen Baum mehr. Gegenüber der alten Post haben Thomas Gawenda und Max Wala von der Gawenda GaHa GmbH aus Neuruppin eine Linde gepflanzt. Die beiden Fachleute aus dem Nachbarkreis haben intensiv den Standort für den jungen Baum vorbereitet. Aufgrund der Pflasterfläche war die Pflanzung nicht so ohne weiteres durchführbar, sondern der Untergrund musste mit Drainage- und Belüftungsschläuchen versehen werden, damit der Baum dort gut wächst. Anschließend wurde in das eigentliche Pflanzloch noch Substrat und Düngemittel gegeben, die es der Linde ermöglichen, auch trockenere Zeiten zu überstehen.

 

In letzter Zeit wurde im Rahmen der zahlreichen Bürgerbeteiligungsprojekte in der Rolandstadt Perleberg immer wieder der Wunsch nach mehr Grün bzw. mehr Bäumen in der Innenstadt geäußert. Ein verständlicher Wunsch angesichts der Klimaveränderungen und heißer Sommer. 

 

„Zwar ist die Altstadt von einem grünen Saum mit vielen Bäumen umgeben, aber in der historischen Altstadt mit engen Straßen und denkmalgeschützten Häusern sind die Möglichkeiten für Baumpflanzungen einfach beschränkt“, so Antje Hartwig, die im Bauamt für den Sachbereich Umwelt verantwortlich zeichnet. Der Straßenraum sei bereits durch viele Versorgungsleitungen (Gas, Wasser, Strom, Abwasser) belegt, zu denen Abstände einzuhalten seien und Durchfahrtsmöglichkeiten für LKW, z.B. Lieferfahrzeuge und Feuerwehr, müssten gewährleistet sein. 

 

Der Große Markt, der zwar genug Platz bietet, ist aufgrund von Denkmalschutzbelangen, Archäologie und komplexeren Gestaltungs- und Nutzungsanforderungen nicht ohne weiteres bepflanzbar. Bleiben nur die kleinen, meist dreiseitigen Plätze an Straßengabelungen für Baumpflanzungen, so auch am Postplatz. Eine einzige Pflanzstelle konnte dort identifiziert werden, die weder durch Fahrbahn noch Leitungen belegt war. Auch die Untere Denkmalbehörde, die bei solchen Vorhaben ebenfalls zu beteiligen ist, konnte dem Standort zustimmen. 

 

Unter Mitwirkung des Bürgerteams und des Stadtlabors wurde jetzt im Auftrag der Stadt dort nun am Mittwoch die Linde gepflanzt. Es ist eine wenig honigtauanfällige Sorte. 

 

Nach der Pflanzung erfolgt noch die Fertigstellung der Pflasterung durch den Betriebshof. 

 

Bild zur Meldung: Foto: Rolandstadt Perleberg | Max Wala (links) und Thomas Gawende pflanzen die Linde auf dem Postplatz.

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Unsere Besucher: 706456
Veranstaltungen
 
 
 
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt 1 a | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: NEU: Karl-Liebknecht-Straße 33, 1. OG, Zi.-Nr. 1.05. Fahrstuhl vorhanden.

Bürgerbüro: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter