Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick von der Jungfernbrücke auf die Stepenitz | zur StartseiteBlick auf den Perleberger Sandstein-Roland, rechts dahinterliegend die Stadtinformation | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteDer Perleberger Stadtforst lädt zum Spazierengehen ein | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg! | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteDer Frühling hält Einzug | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bürgermeister Axel Schmidt bei Gesellenfreisprechung: „Die Prignitz braucht euch!“

26. 02. 2024

Die Kreishandwerkerschaft konnte am vergangenen Freitag 19 Auszubildende – neun Elektroniker und zehn Kraftfahrzeugmechatroniker – freisprechen. Kreishandwerksmeister Heiko Wegner begrüßte am Nachmittag im Gasthof Düpow die erfolgreichen Auszubildenden, deren Eltern, Partner, Vertreter der Ausbildungsbetriebe, die Obermeister, Prüfungsausschussvorsitzenden sowie Bürgermeister Axel Schmidt.

 

Heiko Wegner gratulierte den Junghandwerkern zu ihren bestandenen Prüfungen. „Mit dem Gesellenbrief haben sie eine wichtige Hürde nach dreieinhalbjähriger Lehrzeit genommen“, so der Kreishandwerksmeister. Mit Ausdauer und Engagement sei ihnen dies gelungen.

 

„Die Frage nach guten Handwerkern ist sehr gut“, blickt Wegner in die Zukunft. Vielleicht ist ja einer unter den heutigen Junggesellen, die sich den Herausforderungen stellen, in Zukunft einen Betrieb zu übernehmen. „Denn in den nächsten zehn Jahren werden im Kammerbezirk rund 7.500 Handwerksbetriebe verschwinden, weil es keinen Nachfolger und keine Übernahme gibt.“ Für die Verantwortlichen der Handwerkskammer ein Grund alles dafür zu tun, dass die Ausbildung weiterhin in den Betrieben gesichert ist. „Wir werden alles tun, um eine weitere Beschulung im nahen Umfeld zu sichern.“

 

In seinem Grußwort würdigt Bürgermeister Axel Schmidt die Quote von 100 Prozent: „Neun Elektroniker- und zehn Kraftfahrzeugmechatroniker-Freisprechungen können wir heute durchführen. 19 von 19 Lehrlingen können wir heute gratulieren.“ Schmidt lobt dieses Ergebnis. Denn die jungen Leute hätten mit dem Bestehen ihrer Prüfungen bewiesen, „dass ihr kluge und fleißige Menschen seid. Ihr habt aber noch etwas viel Wichtigeres unter Beweis gestellt, nämlich, dass ihr etwas zu Ende bringen könnt. Etwas, was heute keine Selbstverständlichkeit mehr ist“. 

 

Der Bürgermeister betont, dass es das Handwerk war, dass den Wohlstand in die Rolandstadt Perleberg und die Region gebracht habe „und den Laden am Laufen halte“.  Deshalb hofft Axel Schmidt, dass die Junggesellen Perleberg und der Prignitz nicht den Rücken kehren werden, „sondern eure Zukunft bei unseren Betrieben seht und die Prignitz weiter voranbringen werdet: Denn die Prignitz braucht euch!“.

 

Danach folgte die feierliche Zeremonie mit den drei Schlägen auf die Innungslade und dem Überreichen der Zeugnisse.

 

Geehrt wurden auch die drei Jahrgangsbesten. Alle drei haben den Beruf des Kfz-Mechatronikers erlernt. Einer von ihnen ist Jonathan Hein. Er konnte seine Ausbildung in der Perleberger Autohaus R. Koch GmbH mit dem Gesamtergebnis „gut“ vorzeitig beenden. Glückwünsche dafür gibt es auch von Bürgermeister Axel Schmidt. Im Gespräch mit Jonathan Hein erfährt Schmidt, dass der Junggeselle bereits wieder im elterlichen Betrieb, dem Zweiradhaus & Autoservice Hein, in Karstädt arbeitet, somit nicht der Prignitz den Rücken kehrt. Parallel dazu habe er schon die Ausbildung zum Servicetechniker begonnen. „Das ist eine Vorstufe zur Meisterschule“, so Jonathan Hein. Diese stehe ebenso auf dem Programm seiner gegenwärtigen Lebensplanung wie die spätere Übernahme des Familienbetriebes.

 

Neben Jonathan Hein gehörten noch Eric Distelkam und Ludwig Böwe zu den Jahrgangsbesten.

 

Am Ende der Ehrungen stieß Handwerksmeister Heiko Wegner mit den Junggesellen und allen Gästen auf den erfolgreichen Lehrabschluss an.

 

Bild zur Meldung: Foto: Rolandstadt Perleberg | Bürgermeister Axel Schmidt (links) mit dem besten Auszubildenden des Perleberger Ausbildungsbetriebes Autohaus R. Koch GMBH, Jonathan Hein.

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Unsere Besucher: 703606
Veranstaltungen
 
 
 
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt 1 a | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: NEU: Karl-Liebknecht-Straße 33, 1. OG, Zi.-Nr. 1.05. Fahrstuhl vorhanden.

Bürgerbüro: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter