Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick von der Jungfernbrücke auf die Stepenitz | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg! | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteDer Perleberger Stadtforst lädt zum Spazierengehen ein | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBlick auf den Perleberger Sandstein-Roland, rechts dahinterliegend die Stadtinformation | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteDer Frühling hält Einzug | Foto: Stadt Perleberg | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Perleberger Surn-Hansen-Markt beendet Knieperkohl-Saison

Perleberg, den 07. 03. 2024

Mit dem Perleberger Surn-Hansen-Markt ist am Donnerstag die Prignitzer Knieperkohl-Saison 2023/24 zu Ende gegangen. Integriert in den Wochenmarkt der Rolandstadt hat der Saisonabschluss wieder zahlreiche Besucher auf den Großen Markt gelockt.

 

Gemeinsam mit seinem Pritzwalker Amtskollegen Dr. Ronald Thiel eröffnete Bürgermeister Axel Schmidt den Surn-Hansen-Markt. Ihm zur Seite standen der Perleberger Roland, der Pritzwalker Knieperfuchs sowie unsere Marktfrau Renate. 

 

Schmidt konnte zahlreiche Händler und Besucher auf dem Großen Markt begrüßen. Er empfahl ihnen nicht nur, den Knieperkohl zu essen, sondern auch das Original Knieperkohl-Brot der Bäckerei Eichler zu probieren, das Marktfrau Renate zum Kosten anbot. „Auf der Grünen Woche in Berlin ist es uns regelrecht aus den Händen gerissen worden“, so der Bürgermeister. Er freut sich, dass es in diesem Jahr gelungen ist, neben der Landfleischerei Hildebrandt aus Kletzke, die Neudorfer Fleischerei als Knieperkohl-Anbieter zu gewinnen.

 

Dr. Ronald Thiel erinnerte an die Eröffnung vor einem Jahr, als die beiden Stadtoberhäupter sich im Kohlschneiden maßen. „Das war eine lustige Sache. Deshalb werden wir uns für das nächste Jahr wieder etwas einfallen lassen“, so der Pritzwalker Bürgermeister. Und weil nach der Knieperkohl-Saison vor der Knieperkohl-Saison ist, lud er schon jetzt die Perleberger, den Bürgermeister und seine Crew am 16. November nach Pritzwalk ein, wenn dann die Saison 2024/25 eröffnet wird. 

 

Während die Band „Old Green Clover“ mit Irish Folk und Oldies als musikalisches Rahmenprogramm begannen, begaben sich die beiden Bürgermeister zu einem Rundgang über den Markt. Dabei kamen sie mit den Händlern ins Gespräch, bedankten sich bei ihnen und den Organisatoren für ihr Engagement.

 

Die Verkäufer an den beiden Knieperkohl-Ständen hatten immer gut zu tun, ab 10.30 Uhr waren sie damit beschäftigt das Prignitzer Nationalgericht an die Perleberger und ihre Gäste zu verkaufen. Viele Stammkunden des Surn-Hansen-Marktes hatten Behälter mitgebracht, nahmen den Knieperkohl für den heimischen Mittagstisch mit.

 

Zahlreiche Kita- und Schülergruppen waren ebenfalls auf den Markt gekommen. Ihr Ziel war neben einem kleinen Marktrundgang der Stand des Kreisbauernverbandes. Dieser hatte zu einer Mitmachaktion eingeladen. Aber auch so mancher Erwachsene blieb neugierig stehen und gewann hier neue Erkenntnisse.

 

Bild zur Meldung: Foto: Rolandstadt Perleberg | Bei der Eröffnung. Bürgermeister Axel Schmidt (rechts) begrüßt die Gäste des Perleberger Surn-Hansen-Markt. Mit ihm auf der Bühne: Pritzwalks Bürgermeister Dr. Ronald Thiel, der Perleberger Roland, Maik Laskewitz (Tourismusverband Prignitz), Marktfrau Renate und der Pritzwalker Knieperfuchs (v.r.n.l.).

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Unsere Besucher: 710612
Veranstaltungen
 
 
 
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt 1 a | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: NEU: Karl-Liebknecht-Straße 33, 1. OG, Zi.-Nr. 1.05. Fahrstuhl vorhanden.

Bürgerbüro: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter