Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick auf den Perleberger Sandstein-Roland, rechts dahinterliegend die Stadtinformation | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBlick von der Jungfernbrücke auf die Stepenitz | zur StartseiteErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg! | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteDer Frühling hält Einzug | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteDer Perleberger Stadtforst lädt zum Spazierengehen ein | Foto: Stadt Perleberg | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Tag der gewaltfreien Erziehung“ am 30. April

Perleberg, den 30. 04. 2023

„Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafung, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.“ So steht es seit November 2000 im Bürgerlichen Gesetzbuch, § 1631


Im Jahr 2000 und 2001 wurde eine deutschlandweite Kampagne unter dem Titel „Mehr Respekt vor Kindern“ durchgeführt. Im Landkreis Prignitz fanden sich ebenso Träger, die diese Kampagne öffentlichkeitswirksam umsetzten. Aus dieser Gruppe entstand dann 2002 die Arbeitsgemeinschaft „Gewaltfreie Erziehung“, die sich bis heute mit verschiedenen Projekten an der Sichtbarmachung dieses leider immer noch aktuellen Themas beteiligt.


Jedes Jahr am 30. April wird in Deutschland der Tag der gewaltfreien Erziehung begangen. An diesem Tag wird daran erinnert, dass die Verantwortung für das gewaltfreie Aufwachsen von Kindern die gesamte Gesellschaft trägt. Insbesondere Eltern sollen an diesem Tag ermutigt werden, das Konzept einer gewaltfreien Erziehung in ihrem Familienalltag umzusetzen.


Die AG „Gewaltfreie Erziehung“ hat zu diesem Anlass Fahnen und Flaggen fertigen lassen und diese im Landkreis durch die Mitglieder sichtbar aufhängen lassen. Mitarbeiter der Kreisverwaltung sowie der Bürgermeister der Stadt Perleberg hissten zusammen mit Mitgliedern der AG Flaggen. Die Polizeiinspektion in Perleberg sowie Diakonie, JNWB, CJD und AWO beteiligten sich. Die Stadt Wittenberge schloss sich der Aktion an und mit der Deutschen Bahn konnte ebenso ein neuer Kooperationspartner gewonnen werden. An mehreren Standorten machte SOS Kinderdorf und auch die Berlin-Brandenburgische Landjugend auf den Tag der gewaltfreien Erziehung aufmerksam.


Projekte der Arbeitsgruppe.

  • Schultütenaktion
  • Wanderausstellung „Hier wohnt Familie Schäfer“
  • Beteiligung mit „Backpfeifen“ an Aktionstagen
  • Filmveranstaltungen mit Gespräch zu „Härte“

Text und Auskuft: Jessika Muhs,Koordinatorin des Kreisjugendring Prignitz e.V. und der AG „Gewaltfreie Erziehung“

 

Bild zur Meldung: Rolandstadt Perleberg | v. l.: Jessika Muhs, Bürgermeister Schmidt und Simona Mößner setzen vor dem Verwaltungsgebäude und somit auch in der Rolandstadt ein Zeichen und machen auf den Tag der gewaltfreien Erziehung aufmerksam.

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Unsere Besucher: 710615
Veranstaltungen
 
 
 
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt 1 a | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: NEU: Karl-Liebknecht-Straße 33, 1. OG, Zi.-Nr. 1.05. Fahrstuhl vorhanden.

Bürgerbüro: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter