Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick von der Jungfernbrücke auf die Stepenitz | zur StartseiteBlick auf den Perleberger Sandstein-Roland, rechts dahinterliegend die Stadtinformation | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteDer Perleberger Stadtforst lädt zum Spazierengehen ein | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg! | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteDer Frühling hält Einzug | Foto: Stadt Perleberg | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Jahreshauptversammlung 2023 der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg

26. 03. 2023

Am Samstagabend fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg statt.

Der stellvertretende Ortswehrführer Gordan Wimmer begrüßte zahlreiche Anwesende und eröffnete die Versammlung.

Er lobte das Engagement der Einsatzkräfte und dankte diesen an erster Stelle für ihren unermüdlichen Einsatz. In seinem Jahresbericht gab Wimmer einen Einblick in die Aktivitäten der Ortsfeuerwehr im vergangenen Jahr, insbesondere über die Einsätze und die Ausbildung der Feuerwehrleute.

Das Jahr sei ereignisreich und fordernd gewesen. Kleine und große Herausforderungen wurden gemeistert.

 

Im Jahr 2022 blicke man auf 226 Einsätze zurück. Diese gliederten sich in 61 Brandeinsätze und 165 Hilfeleistungseinsätze auf. Einige besondere Einsätze wurden hervorgehoben. So forderte unter anderem die Sturmnacht im Februar oder der Gefahrgutaustritt im Quitzower Gewerbegebiet die Brandschützer besonders. 2305 Einsatzstunden hatten die Perleberger Kameraden am Jahresende absolviert.

 

Auch auf die zahlreichen Dienst- und Ausbildungsabende blickt Wimmer zurück. 2323 Ausbildungsstunden wurden von den Feuerwehrleuten über das Jahr geleistet. Ausbildungen auf Kreis- und Landesebene absolviert.

 

Abschließend verkündete der Ortswehrführer die aktuellen Mitgliederzahlen. Die Freiwillige Feuerwehr Perleberg hat derzeit 52 Mitglieder, davon 48 aktive Mitglieder der Einsatzabteilung und vier Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung.

 

Der Jugendsprecherin Nele Biess gab souverän einen Überblick über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, die derzeit 52 Mitglieder zählt.

Die Kinder und Jugendlichen hatten im vergangenen Jahr an verschiedenen Wettbewerben teilgenommen und ihr Können unter Beweis gestellt, endlich wieder, ergänzt Biess.

Ein Höhepunkt war für die Kinder und Jugendlichen die Abnahme der Kinder- und Jugendflammen als Leistungsabzeichen in der Jugendfeuerwehr in Spiegelhagen.

Ihren Bericht schließend dankte die Jugendsprecherin allen unterstützenden Kräften, die mit ihrem Einsatz die Dienste und Veranstaltungen der Kinder und Jugendlichen unterstützt hatten.

 

Im Anschluss an die Berichte wurden Übernahmen, Berufungen, Auszeichnungen und Beförderungen durchgeführt.

Hier konnte Stadtwehrführer Maik Müller stolz drei Kameraden aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernehmen. Kamerad Martin Holländer wurde nach einem erfolgreich absolvierten Gruppenführerlehrgang an der Landesfeuerwehrschule in die Funktion eines Gruppenführers berufen und zum Hauptlöschmeister befördert.

Kamerad Jan Geisler konnte aus den Händen des Stadtwehrführers die Medaille für Treue Dienste in Silber für 30 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr entgegennehmen.

Weitere Beförderungen und Auszeichnungen folgten.

 

Stadtwehrführer Maik Müller ergriff im Anschluss das Wort. Er dankte den Kameraden für ihren unermüdlichen Einsatz, hob aber auch noch einmal ihre Wichtigkeit in Zeiten von Gefahren durch Blackouts, Wetterlagen durch Klimawandel und wachsenden Anforderungen durch E-Fahrzeuge, Gewerbeansiedlungen und Wohnungsbau hervor. Er versprach sich als Stadtwehrführer weiterhin für gute Bedingungen einzusetzen, damit der Brandschutz in der Stadt gewährleistet ist und die Kameraden für ihren ehrenamtlichen Dienst, bei dem sie zum Teil auch ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, bestmöglich geschützt sind.

 

Anschließend gab es Grußworte der Gäste, die ebenfalls an der Versammlung teilgenommen hatten. Perlebergs Bürgermeister Axel Schmidt betonte die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit in der Feuerwehr.

Fred Fischer, gemeinsam mit weiteren Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Gast der Jahreshauptversammlung, ergriff als nächstes das Wort. Er verwies lobend und anerkennend auf die Einsatzzahlen des vergangenen Jahres und dankte den Kameraden im Namen der Fraktionsvorsitzenden für die Erfüllung dieser besonderen Pflichtaufgabe der Stadt.

 

Weitere Grußworte steuerten der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Sven Schöttle, der Amtswehrführer des Amtes Putlitz-Berge Christian Reisinger sowie der Wittenberger Ortswehrführer Robert Kaliske bei.

 

Bürgermeister Axel Schmidt nutzte im Anschluss die Gelegenheit Stadtwehrführer Maik Müller für sein umfangreiches und zeitintensives Engagement rund um die Freiwillige Feuerwehr Stadt Perleberg zu danken und überreichte ihm ein Präsent.

 

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung:

Maximilian Koch

Hannes Havemann

Lenny Dröse

 

Berufung in die Funktion eines Gruppenführers:

Martin Holländer

 

Medaille für Treue Dienste in Kupfer für 1ojährige aktive Dienstzeit

Daniel Guhl

 

Medaille für Treue Dienste in Silber für 30 Jahre aktive Dienstzeit

Jan Geisler

 

Beförderungen:

zum Feuerwehrmannanwärter

Lorenz Steinbeck

Lenny Dröse

Hannes Havemann

Maximilian Koch

 

zum Feuerwehrmann

Jonas Drews

Vanessa Behrend

Niklas Hemstedt

Felix Wulff

 

zum Oberfeuerwehrmann

Daniel Guhl

zum Hauptfeuerwehrmann

Maximilian Hildebrandt

Tony Siering

 

zum Oberlöschmeister

Maximilian Arndt

 

zum Hauptlöschmeister

Martin Holländer

 

Bild zur Meldung: Jahreshauptversammlung 2023 der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg

Fotoserien


Jahreshauptversammlung 2023 der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg (26. 03. 2023)

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Unsere Besucher: 703261
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt 1 a | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: NEU: Karl-Liebknecht-Straße 33, 1. OG, Zi.-Nr. 1.05. Fahrstuhl vorhanden.

Bürgerbüro: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter