Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Winterlandschaft Perleberg | Fotos: Stadt Perleberg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteWinterbilder Rolandstadt Perleberg | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Rettungshunde beim Training

Perleberg, den 20. 02. 2023

Besuch des Bürgermeisters beim Rettungshundestaffel Prignitz e. V. am 12.02.2023

 

Am Sonntag, den 12.02.2023, nahm Bürgermeister Axel Schmidt die Einladung von Antonina Zado, der Vorstandsvorsitzenden, gerne an und besuchte den Rettungshundestaffel Prignitz e. V. beim Training. Trainiert wurde ab 10 Uhr in den Kieswerken der Firma PS Kieswerke GmbH in Groß Buchholz.

 

Die Rettungshundestaffel gibt es bereits seit 2012; bis Ende 2021 als Facheinheit der Feuerwehr Wittenberge. Seit Anfang 2022 gibt es die Staffel als gemeinnützigen Verein, der Rettungshundestaffel Prignitz e. V. und seit dem 1. April 2022 gehört der Verein dem Bundesverband Rettungshunde e. V. (BRH) an.

 

Die Teams werden in den Sparten Flächensuche, Trümmersuche und Mantrailing ausgebildet. Mehrere Teams sind bereits mehrfach für den Einsatz, zuletzt auch im neuen Verband, geprüft. Die Hundeführer verfügen zum Teil über große Erfahrung in Vermisstensuche und bilden eine neue Generation in der Staffel aus. Aktuell trainieren in der Staffel 16 Mitglieder und 16 Hunde.

 

Die Staffel trainiert wöchentlich in der ganzen Prignitz und darüber hinaus an den Trainingsstandorten vom BRH in verschiedenen Bundesländern. Zu den Einsätzen können die Teams von der Polizei in Brandenburg alarmiert oder zur Unterstützung anderer BRH-Staffeln, zum Beispiel in Mecklenburg-Vorpommern, angefordert werden.

 

Seit dem Eintritt in den BRH und dem Wiedererlangen der Einsatzfähigkeit im Juni 2022 waren die Teams in 3 Einsätzen. Einer davon wurde im Oktober letzten Jahres mit dem Personenfund durch eines der Teams gekrönt.

 

Rettungshundearbeit in Deutschland erfolgt ausschließlich im Ehrenamt. Die Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich ohne Lohn und finanzieren die Ausbildung und Ausrüstung ausschließlich über Spenden oder privat. Umso mehr freut sich der Verein über die Zuwendungen der Sponsoren und Bürger. Auch die Stadt Perleberg unterstützt den Verein seit Jahren und stellt Waldareale und Gebäude für das Training zur Verfügung.

 

Wer mit einer Spende helfen möchte, kann dies mit der Überweisung auf folgendes Spendenkonto tun:

Rettungshundestaffel Prignitz e.V.

IBAN DE 881606 0122 0000 1974 16 

BIC GENODEF1PER

 

Wer neugierig geworden ist und sich mehr über die Arbeit informieren möchte, kann die Webseite www.rettungshunde-prignitz.de besuchen oder Berichte auf den Kanälen des Vereins in den sozialen Netzwerken verfolgen:

  • Facebook | RettungshundePrignitz
  • Instagram | rettungshundeprignitz
 

Bild zur Meldung: Rettungshundestaffel Prignitz e. v. | Bürgermeister mit Team der Rettungshundestaffel

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Unsere Besucher: 699583
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt 1 a | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: NEU: Karl-Liebknecht-Straße 33, 1. OG, Zi.-Nr. 1.05. Fahrstuhl vorhanden.

Bürgerbüro: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter