Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
BannerbildWeitere Informationen unter www.tierparkperleberg.deGuten Morgen liebe Perleberger und Gäste!Radlerparadies Prignitz | © Fotoarchiv Tourismusverband Prignitz e.V./M. TiemannErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg!Die Stepenitz umrahmt die Altstadt von PerlebergKlicken, um zu den Ergebnissen zu kommenBlick von der Jungfernbrücke auf die StepenitzKanu- oder Bootstouren auf der Stepenitz
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

10.000 Euro Preisgeld gehen nach Perleberg und Wittenberge

04. 05. 2022

Initiativen aus beiden Städten hatten sich am Innenstadtwettbewerb Brandenburg beteiligt und sind dafür am Montag prämiert worden.

Frohe Kunde aus Frankfurt/Oder: Gleich zweimal konnte die Prignitz beim dortigen Innenstadtwettbewerb Brandenburg 2021/2022 abräumen. Wittenberge erhielt den 1. Platz für seine Idee des Cirque de la Musique. In Perleberg wurde das Kulturkombinat mit einem 2. Platz ausgezeichnet. Beide Gewinner wurden mit Preisgeldern von jeweils 10.000 Euro prämiert. Thema des diesjährigen Innenstadtwettbewerbs, für den 31 Kommunen insgesamt 38 Beiträge eingereicht hatten, war der „Erlebnisraum Innenstadt“.

 

Innenstädte sind unverwechselbare Identifikationsorte, aber sie geraten zunehmend unter Druck. Denn die coronabedingten Lockdowns, das Online-Shopping, der demographische Wandel und die sich verändernden Lebensstile stellen sie vor große Aufgaben. Um die Innenstädte als Erlebnisräume und Orte gesellschaftlicher Begegnung zu stärken und sie auch in Zukunft lebendig zu halten, brauche es deshalb innovative Ansätze, so das Bündnis für lebendige Innenstädte im Land Brandenburg als Ausrichter des Wettbewerbs. Zwei Themenbereiche waren dabei im Wettbewerb vorgegeben.

 

Im Themenbereich „Lebendige Innenstadt – Aktionen, Kampagnen, Events“ konnte sich der Wittenberger Interessenring WIR gegen die Mitbewerber mit seiner Idee eines Cirque de la Musique durchsetzen. So sollen die Elblandfestspiele in diesem Jahr am 8. und 9. Juli Mittelpunkt eines neuen Veranstaltungsformats werden und die besondere Atmosphäre der Festspiele in die Innenstadt tragen. Die Bahnstraße soll sich dann in eine bunte Zirkuswelt verwandeln und dadurch die angereisten Festivalgäste animieren, ihren Aufenthalt in Wittenberge zu verlängern. „Das diesjährige Motto der Elblandfestspiele wird aufgriffen und bildet den inhaltlichen Schwerpunkt für in der Innenstadt geplante Aktionen und Überraschungen. Darunter Clowns, Kindertanzgruppen, ein Schulzirkusprojekt und eine Künstlergruppe aus dem Partner-Landkreis ALBA“, heißt es dazu von der Stadt Wittenberge.

 

Im Themenbereich „Räume weiterdenken – kreative Nutzungsideen“ wurde das Perleberger Kulturkombinat als neuer Begegnungsort der Stadt ausgezeichnet. Damit wurde das ehrenamtliche Engagement gewürdigt, den Hinterhof des ehemaligen Hoffmanns Hotel in einen Ort der Kultur mit ganz unterschiedlichen Veranstaltungsformaten zu verwandeln. Der Themenbereich richtete sich speziell an Initiativen, die Gebäude über ihre alte Nutzung hinaus weiterdenken und innovative Strategien zum Umgang mit Leerstand erarbeiten. Maria Kwaschik, die Vorstandsvorsitzende des Kulturkombinat Perleberg, reagierte mit großer Freude auf die Würdigung der Arbeit des Vereins. Mit dem Geld soll das Remisengebäude auf dem Hof, das derzeit als Indoor-Veranstaltungsort ausgebaut wird, weiter renoviert werden. Da sei das Geld sehr willkommen. „Wir bekommen sonst nie Geld für Materialkosten. Das ist eine super Hilfe, so Kwaschik.

 

Beide Ideen wurden von der Jury rund um die Vorsitzende Prof. Dr. Silke Weidner von der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus-Senftenberg mit jeweils 10.000 prämiert. Mit der Prämierung soll die weitere Umsetzung und Entwicklung der Projekte unterstützt werden.


Zum Hintergrund

Der Innenstadtwettbewerb Brandenburg wird alle zwei Jahre vom Bündnis für lebendige Innenstädte im Land Brandenburg ausgelobt, dem unter anderem die IHK Potsdam, der Städte- und Gemeindebund Brandenburg e. V. und das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg angehören. Daran beteiligen können sich unter anderem Einzelhändler und Gastronomen, aber auch Vereine oder Kommunen. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Wissenstransfer und den Fachdiskurs zur Zukunft der Brandenburgischen Innenstädte zu fördern und auf gelungene Beispiele aufmerksam zu machen.

 

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter: https://lebendige-innenstaedte.de/wettbewerb


Text: Technologie- und Gwerbezentrum Prignitz

 

Bild zur Meldung: TGZ Prignitz | Vertreter des Wittenberger Interessenrings und des Kulturkombinats Perleberg nehmen in Frankfurt an der Oder die Siegerurkunden entgegen

Unsere Besucher: 650077
Veranstaltungen
 
 
 
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Amt. Bürgermeisterin

Ute Reinecke

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter