Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Der Spielplatz im Hagen bietet Aufenthalt für Jung und Alt | Foto: Stadt PerlebergBannerbildBlick auf den Sportplatz bei Sonnenuntergang | Foto: Stadt PerlebergBlick auf das Wallgebäude und die BONA Stadtbibliothek | Foto: Stadt PerlebergSeien Sie herzlich zur neuen Sonderausstellung ins Stadt- und Regionalmuseum eingeladen!Auch im Dunkeln lädt der Hagen zum Spaziergang ein | Foto: Stadt Perleberg
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kameraden nehmen am ABC 1 Lehrgang an der Kreisfeuerwehrschule teil

27. 04. 2022

16 Feuerwehrleute aus dem Landkreis Prignitz haben in den Monaten März und April am „ABC 1“- Lehrgang der Kreisfeuerwehrschule teilgenommen.

Sie kamen aus den Städten Perleberg und Wittenberge, ebenso aus den Ämtern Putlitz-Berge und Bad Wilsnack/Weisen sowie aus der Gemeinde Karstädt. Ein Teilnehmer der DRK Bereitschaft Stadt Pritzwalk absolvierte den Lehrgang ebenfalls.

 

Durch die Zunahme der Transporte von Gefahrstoffen auf allen Verkehrswegen wird es für alle Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises immer wichtiger die Transporte im Schadensfall als solche zu erkennen und die richtigen Maßnahmen für diesen Fall einzuleiten. Den Teilnehmern wurden diese Grundlagen in Theorie und Praxis im Lehrgang „ABC 1“ vermittelt.

 

Gerade das Gebiet der Gefahrstoffe auf atomarer, biologischer oder chemischer Grundlage ist sehr umfangreich. Ebenfalls ist das Material für den Einsatz und Übung ausgiebig und bedarf intensiver Ausbildung.

Zu den Inhalten an den insgesamt vier Ausbildungswochenenden, die im Feuerwehrtechnischen Zentrum in Perleberg, aber auch im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberge abgehalten wurden, gehörten unter anderem Rechtsgrundlagen, die Kennzeichnung von Gefahrstoffen, Verhalten an der Einsatzstelle und die Schutzkleidung im ABC-Einsatz
Der richtige Umgang mit der Schutzkleidung ist einer der Hauptbestandteile der Unterweisung. Es wird das An- und Ablegen des Chemikalien-Schutzanzuges (CSA) erlernt, sowie das Tragen des CSA trainiert. Anschließend geht es um die richtige Dekontamination nach einen Gefahrstoffeinsatz.

 

In der weiteren Praxis wurden Spezialfahrzeuge aus dem Bereich Gefahrgut vorgestellt wie der CBRN-Erkundungskraftwagen (CBRN-ErKW) und Abrollbehälter (AB)-Gefahrgut, sowie Technik zur Dekontamination und zum Messen. Mit diesen Fahrzeugen wurde innerhalb des Lehrganges in der Praxis geübt. Hierzu wurden die Ausrüstungen der Fahrzeuge für Übungen genutzt, z.B. die Handmembran- und Gefahrgutpumpe. Es sind verschiedene Übungen aus dem Bereich Auffangen, Abpumpen, Ableiten und Abdichten zu absolvieren gewesen.

 

Der Lehrgang schloss am Samstagmittag mit einer Einsatzübung im Bereich Gefahrstoffe ab. Während der Gefahrstoffübung wurde alles theoretisch und praktisch vermittelte Wissen abgefragt. Die Ausbilder Marcus Giese, Robert Kaliske und Sebastian Budtke von der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberge hatten ein Einsatzszenario entwickelt, dass sich vom Eintreffen der Ortsfeuerwehr, über das hinzuziehen von Spezialkräften aus dem Bereich Gefahrstoffe bis zum Abschluss der Übung weiterzog.

 

Alle Teilnehmer haben ihre schriftliche und praktische Übung bestanden und können ihr erlangtes Wissen in ihren Freiwilligen Feuerwehren dementsprechend einsetzen und weitervermitteln.

 

Bild zur Meldung: Kameraden nehmen am ABC 1 Lehrgang an der Kreisfeuerwehrschule teil

Fotoserien


Kameraden nehmen am ABC 1 Lehrgang an der Kreisfeuerwehrschule teil (27. 04. 2022)

Unsere Besucher: 664465
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter