Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick auf die Stadtsilhouette von PerlebergErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg!Erleben Sie die historische Altstadt von Perleberg!Radlerparadies Prignitz | © Fotoarchiv Tourismusverband Prignitz e.V./M. TiemannDie Stepenitz umrahmt die Altstadt von PerlebergBannerbildSpielplatz im Perleberger Hagen
(03876) 781 0
Link verschicken   Drucken
 

Jahreshauptversammlung FF Perleberg

07. 03. 2020

Die Grußworte der Gäste bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg hatten eines gemeinsam – es gab viel Lob für die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehrkameraden, die im vergangenen Jahr zu zahlreichen Einsätzen ausrücken mussten. „Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit der Bevölkerung“ lauteten einige Statements.

Ortswehrführer Christoph Böhrnsen begrüßte zu Beginn der Versammlung im Perleberger Gerätehaus nicht nur Bürgermeisterin Annett Jura, sondern auch den Vorsitzenden der Stadtverordneten Rainer Pickert sowie Kreisbrandmeister Holger Rohde.  

Kameraden der befreundeten Feuerwehren aus Wittenberge, Karstädt und Putlitz waren ebenfalls anwesend.

 

In seinem Jahresbericht zählte Ortswehrführer Christoph Böhrnsen nicht nur die zahlreichen Einsätze in 2019 auf.

Die Freiwillige Feuerwehr Perleberg war im vergangenen Jahr zu 129 Einsätzen unterwegs, davon waren 58 Brandeinsätze und 71 Technische Hilfeleistungen.

So musste die Feuerwehr Perleberg bereits am 03.01.2019 zu einem Einsatz „Person auf Schiene“  ausrücken. Solche Einsätze sind immer besonders belastend.

 

Es folgten Einsätze bei Pkw-Bränden, Gebäudebränden, Türnotöffnungen und Verkehrsunfällen.

„Explosion“ hieß das Alarmstichwort bei einem Einsatz kurz vor Beginn der Festveranstaltung zu 150 Jahre FF Perleberg im Oktober 2019.

 

Eine besondere Herausforderung stellten die Einsätze „Gefahrgut groß“, Ammoniak war ausgetreten, in einem fleischverarbeitenden Betrieb in Quitzow und die Brandbekämpfung im April in der Pritzwalker Straße dar, wo ein Nebengebäude in Flammen stand, aus dem die Kameraden im Zuge der Brandbekämpfung Acetylenflaschen bargen.

 

In den Folgemonaten gab es weitere Einsätze, aber von Bränden in Wald und Fläche blieb die Freiwillige Feuerwehr Perleberg weitestgehend verschont. Die Frage, die sich allen stellt, wie lange wohl noch.

 

 „Wir haben im Jahr 2019 1883 Dienststunden im Einsatz und 2596 Stunden in Aus- und Weiterbildung bzw. Veranstaltungen investiert“ konnte Böhrnsen berichten. Zum Jahresende 2019 leisteten 35 Aktive ihren Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg – mit einem Durchschnittsalter von 38 Jahren. In der Alters- und Ehrenabteilung sind vier Kameraden aktiv.

 

Worauf Böhrnsen in seinem Jahresbericht aber auch hinwies, ist der enorm gestiegene Verwaltungsaufwand für die Kameraden. Der zeitliche Aufwand für Verwaltungsaufgaben ist wesentlich höher, die Lehrgänge sind umfangreicher, Vorschriften und Auflagen sind zu beachten.  Zeit, die die Kameraden zusätzlich zum oft schon umfangreichen Einsatz- und Ausbildungsdienst ans Bein binden.

 

Marcus Pfeiffer, noch Ortsjugendwart der Jugendfeuerwehr Perleberg, lieferte den Bericht der Jugendfeuerwehr. Auf zahlreiche interessante Ausbildungen, das Jugendlager in Elmshorn und die Teilnahme an Wettkämpfen nahm er darin Bezug. Im Zuge der Jahreshauptversammlung wurde Pfeiffer durch Stadtwehrführer Maik Müller zum Stadtjugendwart der Stadt Perleberg ernannt. Er zeichnet damit für die nächsten sechs Jahre verantwortlich für die vier Jugendfeuerwehren der Stadt Perleberg.

 

Dass die Freiwillige Feuerwehr Perleberg fest im Ort integriert ist, zeigt auch die Liste der zahlreichen Veranstaltungen, an denen sie sich über das Jahr beteiligt – Rolandfest, Osterfeuer bei SSV Einheit Perleberg, Lichterfest und viele weitere.

2019 stand des Weiteren mit dem 150jährigen Jubiläum der Wehr unter dem Motto „Feuer und Flamme“. Zahlreiche Veranstaltungen wie der Spaßwettkampf, die Fahnenweihe oder die Festveranstaltung wurden durch die Kameraden organisiert.

 

Die gut durchstrukturierte Tagesordnung beinhaltete auch die Übernahme von Kameraden aus der Jugendfeuerwehr sowie Ernennungen und Beförderungen.

 Aus den Reihen der Jugendfeuerwehr konnten während der Jahreshauptversammlung Milena Dröse und Marvin Hanisch in die Reihen der Aktiven übernommen werden.

Sie wurden zur Feuerwehrfrauanwärterin/zum Feuerwehrmannanwärter ernannt.

 

Weitere Beförderungen wurden durch Stadtwehrführer Maik Müller an diesem Abend vorgenommen: Martin Braun und Gerald Hoffmeister wurden nach erfolgreich absolvierter Truppmann-I-Ausbildung zu Feuerwehrmännern befördert.

 

Janne Hennig und André Freier bekleiden jetzt den Rang einer Oberfeuerwehrfrau bzw. eines Oberfeuerwehrmannes.

 

In einen Offiziersrang wurde Kamerad Patrick Kludas erhoben. Er wurde zum Brandmeister befördert.

 

Kamerad David Roß erhielt die Beförderung zum Hauptbrandmeister.

 

Mehrere Kameraden wurden an diesem Abend auch für langjährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet. Stefan Wolter, Patrick Kludas, Mattis Rusch, David Roß und Christian Meyer konnte ihre Medaille für Treue Dienste für 20jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr entgegennehmen.

 

Ortswehrführer Christoph Böhrnsen  leitete Samstagabend ein letztes Mal die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg. Er gibt diese leitende Funktion aus persönlichen Gründen auf. Sein bisheriger Stellvertreter David Roß übernimmt das Amt des Ortswehrführers der FF Perleberg. Ihm zur Seite als stellvertretende Ortswehrführer stehen ab sofort Gordan Wimmer und Ralf Arnoldt.

 

Das Jahr 2020 wird wieder neue Herausforderungen für die Wehr bringen. Mit der Planung der Anschaffung eines neuen Hilfslöschgruppenfahrzeuges (HLF) 20 und der Erstellung einer Gefahren- und Risikoanalyse stehen arbeitsintensive Punkte auf der Tagesordnung. Des Weiteren wurde für die Ausbildung von weiteren Drehleitermaschinisten Geld in den Stadthaushalt eingestellt. Geschaffen werden soll auch ein Konzept, um Mitglieder zu halten und neue Kameraden für die Wehr zu werben.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jahreshauptversammlung FF Perleberg

Fotoserien zu der Meldung


Jahreshauptversammlung FF Perleberg (07. 03. 2020)

 
Unsere Besucher: 607517
Kontakt
 

Stadt Perleberg

Bürgermeisterin Annett Jura

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.
Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

 
 
Newsletter