Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
(03876) 781 0
 

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg

02.03.2019

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg blickten bei ihrer Jahreshauptversammlung am Samstagabend auf ein einsatzstarkes Jahr zurück.

Die Vorfreude derweil auf das diesjährige 150-jährige Jubiläum mit vielen Veranstaltungen im Jahresverlauf ist groß.

134 Einsätze hatten die Kameraden abzuarbeiten. Das berichtete Ortswehrführer Christoph Böhrnsen in seinem Jahresbericht bei der Jahreshauptversammlung, die „gut besucht“ war. Neben den Kameraden der Einsatz- und Altersabteilung und einer Vertretung der Jugendfeuerwehr, konnte Ortswehrführer Christoph Böhrnsen Bürgermeisterin Annett Jura, den Vorsitzenden der Stadtverordneten Frank Döring und Stadtwehrführer Thomas Gäde, sowie einige Funktionsträger von  anderen Freiwilligen Feuerwehren begrüßen.

Im Jahresrückblick waren die Einsätze das Hauptthema. Insgesamt rückten die Perleberger Einsatzkräfte 134 Mal aus. Größter Posten waren 73 Hilfeleistungen. Die Zahl der Brände betrug 61. Besonders zu Buche schlugen hier die Einsätze des heißen Sommers. 31 Flächen- und Waldbrände wurden auch über Stadt- und Landesgrenzen hinweg bekämpft. 1598 Stunden waren die Kameraden insgesamt im Einsatz.

Der Wehrführer konnte weiter Erfreuliches berichten: die Mitgliederzahl blieb stabil. Die Einsatzabteilung zählt 44 Kameraden, deren Durchschnittsalter 38 Jahre beträgt. Die Jugendfeuerwehr ist mit 33 jungen Kameraden ebenfalls gut besetzt. Davon gehören 18 Kinder und Jugendliche der Jugendabteilung an und 15 Kinder sind Mitglied der Floriangruppe.

Zudem hatte die Wehr bis zu dieser Woche fünf Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung. Leider erreichte die Kameraden die Nachricht, dass ihr langjähriges Mitglied Richard Brüning vor einigen Tagen verstorben ist. Mit einer Schweigeminute gedachten sie ihres verstorbenen Mitgliedes.

In der Versammlungsrunde war derweil große Vorfreude auf das diesjährige 150-jährige Bestehen der Feuerwehr Perleberg zu spüren. Christoph Böhrnsen kündigte mehrere interessante Veranstaltungen an, für deren Organisation Maik Müller verantwortlich zeichnet. „Alle sind herzlich eingeladen“ zu diesen Events.

Natürlich gab es auch zahlreiche Beförderungen: zum Feuerwehrmannanwärter wurden Kevin Frey, Niklas Köhler und Tom Stadermann ernannt. Sie wechseln aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Marcus Pfeiffer befördert. Andreas Bauer, Michael Schoon und Lukas Arnoldt freuten sich über ihre Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann. Manuel Rudolph, Gordon Rath und Gordan Wimmer bekleiden jetzt den Dienstrang eines Löschmeisters. Zur Beförderung der Kameraden Maik Müller (Brandmeister) und David Roß (Oberbrandmeister) erhoben sich alle Kameraden von ihren Plätzen.

Vorausgegangen war den Beförderungen noch ein personeller Wechsel. Jugendwart Gordan Wimmer gab bereits zum 31.12.2018 seinen Posten aus beruflichen und persönlichen Gründen auf. Ortswehrführer Christoph Böhrnsen begrüßte auf der Jahreshauptversammlung ganz offiziell Marcus Pfeiffer als seinen Nachfolger und wünschte ihm viel Spaß und guten Erfolg bei der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Perleberg.  

Lobende Worte fand Bürgermeisterin Annett Jura in ihrem Grußwort: „Sie leisten eine hervorragende, unverzichtbare Arbeit für die Stadt und ihre Bürger. Sie opfern Ihre Freizeit, nehmen Gefahren auf sich – dafür meinen Respekt.“ Sie merkte an, dass zwar nicht alle Wünsche der Kameraden im abgelaufenen Jahr berücksichtigt werden konnten, die Stadtverwaltung aber an deren Umsetzung arbeite. Mitgebracht hatte sie nicht nur ein Fass Bier für die Kameraden als Dank und Anerkennung für die Ableistung der zahlreichen Sommereinsätze, sondern noch einen Scheinwerfer für die technische Ausrüstung.

Der Vorsitzende der Stadtverordneten dankte allen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für ihr ehrenamtliches Engagement und berichtete über die bevorstehenden Kommunalwahlen. Er ist sich sicher, dass auch die im Juni neu gewählte Stadtverordnetenvertretung, genauso wie die jetzige, immer ein offenes Ohr für die Probleme und Wünsche der Wehr haben wird.

Im Grußwort sprach Stadtwehrführer Thomas Gäde allen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg für deren Einsatz im abgelaufenen Jahr  2018 seinen Dank aus und erwähnte hier besonders die bewährte und reibungslose Arbeit im Einsatz- und Ausbildungsbetrieb.

Wenn man das dokumentierte Einsatzgeschehen betrachtet, kann man feststellen, dass kaum ein Tag vergeht, in der die Perleberger Wehr nicht  alarmiert wird. Ein  Dank hierfür an alle Kameraden, aber auch den Firmen, die die Feuerwehrmänner bei einem Einsatz von ihrer Arbeit frei stellen würden. Da bei jedem Einsatz Gefahren lauern, wünschen wir allen Kameraden: "Passt auf Euch auf".

 

Beate Mundt

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg

Fotoserien zu der Meldung


Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg (02.03.2019)

Unsere Besucher: 502712
Kontakt
 

Stadt Perleberg

Bürgermeisterin Annett Jura

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 
 
Newsletter