Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick von der Jungfernbrücke auf die Stepenitz | zur StartseiteDer Perleberger Stadtforst lädt zum Spazierengehen ein | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBlick auf den Perleberger Sandstein-Roland, rechts dahinterliegend die Stadtinformation | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteDer Frühling hält Einzug | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg! | Foto: Stadt Perleberg | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Erinnerungsblättchen für Hans Caspar von Platen

26. 10. 2018

Vor 340 Jahren erblickte am 9. November 1678 Hans Caspar von Platen in Rosenhagen das Licht der Welt. Nach Groß Buchholz, Quitzow und Schönfeld bekommt nun ein weiterer Ortsteil der Kreisstadt Perleberg ein Erinnerungsblättchen für einen bedeutenden Menschen. Die Rückseite enthält Angaben zur Dorfgeschichte.

 

"Der Adlige stand schon im vergangenen Jahr auf der Jahresplanung 2018 für die Erinnerungsblättchen", wie Martina Hennies vom Sachbereich Kulturförderung, Kulturpflege und Tourismus wissen lässt, denn seine Lebensgeschichte ist eine ganz außergewöhnliche Reise, die ihn bis nach Kopenhagen führte. Dieses Schicksal passt zudem ganz besonders zum diesjährigen Kulturlandthema „Europa“. Thematisiert werden in der Lebensbeschreibung die Verbindungen der Adelsfamilien in ganz Europa, der Nordische Krieg, Aufstieg und Fall des Generalkriegskommissarius in Diensten des Dänischen Königs. Die Recherchen führten ins Stadtarchiv Aabenraa bis zum Königlich Dänischen Militärarchiv.

 

Hans Caspar von Platen kam nach 13-jähriger Festungshaft in Kopenhagen 1726 nach Rosenhagen zurück und starb dort wenige Monate später im Alter von 48 Jahren. Umso erfreulicher ist die Sanierung seiner Grabstelle, wie Martina Hennies bemerkt, denn als die Bearbeitung des Erinnerungsblättchens vor einigen Monaten begann, war der Grabstein noch dicht bemoost und die Inschrift kaum lesbar. Die Rosenhagener haben Grund genug, auf die Sanierung der Dorfkirche mit neuem Turm und die prominente Grabstelle stolz zu sein. Ob der in Ungnade gefallene Hans Caspar von Platen tatsächlich Kriegsgelder unterschlug, ist in Anbetracht seiner großen Lebensreise bis an den dänischen Hof und wieder zurück eine Frage, die wohl keine gerechte Antwort bekommt.

 

Das 59. Erinnerungsblättchen ist kostenfrei in der Perleberger Stadtinformation am Großen Markt 12 ab sofort erhältlich.


Text: Martina Hennies, Stadt Perleberg

 

Bild zur Meldung: Dr. W. Hennies | Ganze Grabplatte von Platen

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Unsere Besucher: 711262
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt 1 a | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: NEU: Karl-Liebknecht-Straße 33, 1. OG, Zi.-Nr. 1.05. Fahrstuhl vorhanden.

Bürgerbüro: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter