Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick auf den Sportplatz bei Sonnenuntergang | Foto: Stadt PerlebergDer Spielplatz im Hagen bietet Aufenthalt für Jung und Alt | Foto: Stadt PerlebergBlick auf das Wallgebäude und die BONA Stadtbibliothek | Foto: Stadt PerlebergAuch im Dunkeln lädt der Hagen zum Spaziergang ein | Foto: Stadt PerlebergBannerbildBannerbild
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Prignitzer Netzwerk Schule-Wirtschaft ausgezeichnet

15. 06. 2018

Bürgermeisterin und Netzwerkpartner nehmen Ehrung in Berlin entgegen

 

Am 14. Juni 2018 fand im historischen Stadtbad Oderberger in Berlin der 6. Innovationstag „Die Arbeitswelt der Zukunft gestalten − gemeinsam Fachkräfte sichern“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) statt. Das Prignitzer Netzwerk Schule-Wirtschaft wurde als „Innovatives Netzwerk 2018“ – neben vier weiteren herausragenden innovativen Netzwerken zur regionalen Fachkräftesicherung - von Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), und Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), ausgezeichnet.

 

Einmal im Jahr findet der Innovationstag Fachkräfte für die Region statt und würdigt Netzwerke die mit ihrer Arbeit Impulse für ganz Deutschland setzen. „Mit unserer Bewerbung setzten wir uns gegen 45 Mitbewerber aus ganz Deutschland durch. Wir freuen uns sehr, dass unsere jahrelangen Aktivitäten in dieser Form gewürdigt werden.“, sagt Bürgermeisterin Annett Jura.

 

Das Netzwerk nahm die Auszeichnung für ihre zahlreichen Projekte, insbesondere aber für den Schülerwettbewerb „Pokal der Wirtschaft“, die Unternehmen und Schüler frühzeitig in Austausch miteinander bringen und so zur Fachkräftesicherung im ländlichen Raum beitragen, entgegen. „Wir können stolz auf das erreichte sein, wir sind eines der fünf innovativsten Fachkräftenetzwerke Deutschlands“, so Bürgermeisterin Annett Jura.

 


Bild v.l.:

  • Dr. Martin Wansleben (Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages),
  • Corina Sixt-Röppnack (Geschäftsstellenleiterin Wirtschaftsinitiative Westprignitz e.V.),
  • Udo Staeck (BM Gemeinde Kartsädt),
  • Annett Jura (BMin Stadt Perleberg),
  • Carolin Tuscher (BBZ Berufsbildungszentrum Prignitz GmbH),
  • Nicole Görke (GF Berufsbildungszentrum Prignitz GmbH),
  • Björn Böhning (Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

 

Hintergrundinformationen:

Das Prignitzer Netzwerk Schule-Wirtschaft aus dem Landkreis Prignitz im Nordwesten Brandenburgs sorgt mit zahlreichen Projekten dafür, dass die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen rechtzeitig in Kontakt mit den örtlichen Unternehmen kommen. So werden frühzeitig Hemmschwellen abgebaut und die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie vielseitig ihre beruflichen Perspektiven in der Region sind. Zudem können sie sich praxisnah auf den Übergang von der Schule zum Beruf vorbereiten und erhöhen dadurch die Chance, die richtige Wahl zu treffen. Zu den erfolgreichsten Projekten des Netzwerks gehören „der Pokal der Wirtschaft“, bei dem Schülerinnen und Schüler prämiert werden, die zu einem gesetzten Thema, Firmen ausfindig machen, diese besuchen, befragen und ihre Ergebnisse in einer Facharbeit festhalten und die „Straße der Berufsideen“ bei der sich über 30 Firmen direkt vor Ort, in den Schulen präsentieren.

 

Bild zur Meldung: Prignitzer Netzwerk Schule-Wirtschaft | Foto: David Biene, DIHK

Unsere Besucher: 663988
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter