Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
BannerbildBannerbildDer Spielplatz im Hagen bietet Aufenthalt für Jung und Alt | Foto: Stadt PerlebergBlick auf den Sportplatz bei Sonnenuntergang | Foto: Stadt PerlebergAuch im Dunkeln lädt der Hagen zum Spaziergang ein | Foto: Stadt PerlebergBlick auf das Wallgebäude und die BONA Stadtbibliothek | Foto: Stadt Perleberg
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Internationaler Museumstag im Stadt- und Regionalmuseum Perleberg

Perleberg, den 04. 05. 2018

Am Sonntag, 13. Mai 2018, feiern die Museen in Deutschland den 41. Internationalen Museumstag. Deutschlandweit laden sie zu Veranstaltungen und Ausstellungseröffnungen, zu besonderen Aktionen oder auch zu einen Blick hinter die Kulissen ein.

 

Der vom Internationalen Museumsrat ICOM jährlich im Mai weltweit ausgerufene Tag macht auf die Bedeutung und Vielfalt der Museumslandschaft aufmerksam. In Deutschland wird dieser Tag maßgeblich von den Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe und ihren Stiftungen unterstützt.

 

Bei freiem Eintritt öffnet das Perleberger Stadt- und Regionalmuseum am 13. Mai von 11.00 bis 16.00 Uhr seine Türen.

 

Dem diesjährigen Motto des Museumstages „Netzwerk Museum. Neue Wege, neue Besucher“ trägt das Museum mit seiner aktuellen Sonderausstellung „April, April – Silvester im April: Große Reden, kleine Feiern – 100 Jahre Silvester“ Rechnung. Sie ist Teil eines fruchtbringenden Netzwerkes mit dem Archiv für historische Alltagsfotografie in Kleinmachnow.

 

Das Archiv historische Alltagsfotografie besitzt eine thematisch umfangreiche Sammlung von ca. 300.000 privaten Fotografien aus dem Zeitraum von 1860 bis in die Gegenwart. Die Aufnahmen entstanden in Deutschland, zum großen Teil in Brandenburg und Berlin und auf Reisen durch Europa.

 

Die privaten Bildzeugnisse zeigen einen repräsentativen Querschnitt von Menschen verschiedener Herkunft, jeden Alters und in unterschiedlichen Lebenssituationen. Sie dokumentieren eingebettet in das Zeitgeschehen den Alltag und die Lebensbereiche der Abgebildeten, besondere Anlässe und Erlebnisse, Wohnverhältnisse, Familienleben, Feste, Geselligkeiten, Kleidungsstile, Freizeitverhalten, kulturelle und sportliche Aktivitäten, Arbeitswelt und das Stadt- und Landleben.

 

Die Privatfotos vermitteln „gelebte“ Geschichte und ergänzen die offiziellen Bilder. Sie dienen nicht nur der persönlichen Erinnerung und Orientierung. Als biografische Quellen sind sie immer auch zeithistorische Dokumente, deren Bewahrung und Veröffentlichung sich das Archiv historische Alltagsfotografie zur Aufgabe macht. Die Bilddokumente der Sammlung sind Grundlage etlicher Foto- und Erlebnis-Ausstellungen zu alltagsgeschichtlichen Themen, die von Lothar Binger und Susann Hellemann entwickelt und realisiert wurden, so auch für die in Perleberg gezeigte Sonderausstellung über das Brauchtum zum Jahreswechsel im 20. Jahrhundert.

 

Für jeden Jahreswechsel des letzten Jahrhunderts von 1899 bis zum Jahr 2000 werden offizielle Silvester- bzw. Neujahrsansprachen und Fotoaufnahmen von privaten Silvesterfeiern gegenübergestellt. Die zwanglose, ausgelassene private Feier steht im Kontrast zur veröffentlichen Rede der staatlichen Repräsentanten.

 

Um 11.00 Uhr und um 13.00 Uhr führt Dr. Lothar Binger durch die Sonderausstellung. Der Kurator der Ausstellung studierte Geschichte, Publizistik und Theaterwissenschaften in Berlin und promovierte 1986 über das Thema Witz und Komik. Vor seinem freiberuflichen Schaffen auf dem Gebiet der Alltagskultur war er von 1974 bis 1991 am Institut für Theaterwissenschaft als Lehrbeauftragter tätig.

 

Erfahren Sie aus profunder erster Hand Geschichten wie die vom Neujahrs-Brikett des Jahres 1961 und von der Silvester-Speisekarte des FDGB-Erholungsheims „Theo Neubauer“ in Brandenburg vom Jahreswechsel 1976/77.

 


HINWEIS: Ab der kommenden 19. KW hat das Stadt- und Regionalmuseum nur noch verkürzt geöffnet und zwar von dienstags bis freitags von 13.00 Uhr – 16.00 Uhr. Die Sonntagsöffnungszeiten bleiben zunächst davon unberührt.

 

Foto: In der Anlage finden Sie zur Veröffentlichung freigegebene Bildmotive des Internationalen Museumsrates (ICOM).

 

 

Bild zur Meldung: Logo Internationaler Museumstag 2018

Unsere Besucher: 663988
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter