Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Der Perleberger Stadtforst lädt zum Spazierengehen ein | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBlick auf den Perleberger Sandstein-Roland, rechts dahinterliegend die Stadtinformation | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteDer Frühling hält Einzug | Foto: Stadt Perleberg | zur StartseiteBlick von der Jungfernbrücke auf die Stepenitz | zur StartseiteErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg! | Foto: Stadt Perleberg | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Internationaler Museumstag im Stadt- und Regionalmuseum Perleberg

Perleberg, den 17. 05. 2017

Am Sonntag, 21. Mai 2017, feiern die Museen in Deutschland den 40. Internationalen Museumstag. Deutschlandweit laden die Museen zu Veranstaltungen und Ausstellungseröffnungen, zu besonderen Aktionen oder auch zu einen Blick hinter die Kulissen ein.

 

Der vom Internationalen Museumsrat ICOM jährlich im Mai weltweit ausgerufene Tag macht auf die Bedeutung und Vielfalt der Museumslandschaft aufmerksam. In Deutschland wird dieser Tag maßgeblich von den Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe und ihren Stiftungen unterstützt.

 

Bei freiem Eintritt öffnet das Perleberger Stadt- und Regionalmuseum von 10.00 bis 16.00 Uhr seine Türen.

 

Das Motto des Museumstages „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!" stellt in diesem Jahr Themen in den Fokus, denen man mitunter lieber aus dem Weg geht, und Fragen, die sich nicht so leicht zu beantworten lassen. Dem trägt die kürzlich eröffnete Sonderausstellung „Totenkronen für Himmelskinder" mit der sensiblen Thematik des Umganges unserer Vorfahren mit dem häufigen Schicksalsschlag des Todes von Kindern und Jugendlichen Rechnung.

 

Heute kommt es zum Glück nur noch selten vor, dass Menschen bereits als Heranwachsende versterben. Geschieht es doch, erzählen reich mit Engelsfiguren und Spielzeug versehene Kindergräber ebenso wie blumengeschmückte Straßenkreuze von dem Leid und der Trauer der Eltern und Geschwister, der Freunde und Weggefährten.

 

Um 14.00 Uhr führt der Museumsleiter durch die von der Berliner Kuratorin Dr. Syliva Müller-Pfeifruck konzipierte Wanderausstellung über den Totenkronenbrauch in Brandenburg, ergänzt um herausragende Exponate aus dem Bestand des Stadt- und Regionalmuseums Perleberg, aus altmärkischen und Prignitzer Kirchen.

 

Bereits um 11.00 Uhr lädt das Museum zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zu 200 Jahren Kreisstadt Perleberg mit dem Zeitzeugen Günther Seier ein. Die Vorträge der ersten Jahreshälfte im Stadt- und Regionalmuseum stehen ganz im Zeichen des diesjährigen 200-jährigen Jubiläums der Rolandstadt Perleberg als Kreisstadt am 1. April 2017.

 

Günther Seier wirkte nicht nur lange Jahre als Mitarbeiter und Leiter des Stadt- und Regionalmuseums Perleberg, sondern war im Ehrenamt auch maßgeblich am Aufbau der parlamentarischen Demokratie und rechtsstaatlicher Verwaltungsstrukturen im Kreis Perleberg nach der politischen Wende des Herbstes 1989 beteiligt.

 

„Aus meiner Zeit als Kreistagspräsident 1990-1993. Erlebnisse und Rückblicke" hat Günther Seier seine Ausführungen überschrieben. Er geht ein auf den Neuaufbau politischer und administrativer Strukturen im Kreisgebiet. Betrachtet werden die politischen Aufgaben und Entscheidungen insbesondere mit Blick auf die Tätigkeit des Perleberger Kreistages und seiner Abgeordneten. Berührt werden auch Aspekte der Partnerschaft mit dem Kreis Neuss und allgemeine Ereignisse der Zeit aus damaliger, wie auch aus heutiger Sicht.

 


 

Ausblick auf weitere Vorträge:

200 Jahre Kreisstadt Perleberg

Montag, 12. Juni 2017, 19.00 Uhr

Hans Lange, Landrat des Kreises Prignitz a.D. (1993-2014):

Perleberg und die Kreisgebietsreform von 1993

 

Bild zur Meldung: Günther Seier beim Wahlkampf in Wittenberge 1990 | Foto: Günther Seier

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Unsere Besucher: 713829
Veranstaltungen
 
 
 
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt 1 a | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: NEU: Karl-Liebknecht-Straße 33, 1. OG, Zi.-Nr. 1.05. Fahrstuhl vorhanden.

Bürgerbüro: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter