Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick auf das Wallgebäude und die BONA Stadtbibliothek | Foto: Stadt PerlebergBlick auf den Sportplatz bei Sonnenuntergang | Foto: Stadt PerlebergDer Spielplatz im Hagen bietet Aufenthalt für Jung und Alt | Foto: Stadt PerlebergBannerbildSeien Sie herzlich zur neuen Sonderausstellung ins Stadt- und Regionalmuseum eingeladen!Auch im Dunkeln lädt der Hagen zum Spaziergang ein | Foto: Stadt Perleberg
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

zweite Stadtjugendausschusssitzung der Jugendfeuerwehren der Stadt Perleberg

03. 03. 2017

Auf der zweiten Stadtjugendausschusssitzung der Jugendfeuerwehren der Stadt Perleberg konnten diese auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken.

 

Aktuell sind 71 Jungkameraden in den vier Jugendwehren der Stadt organisiert. Damit kann ein deutlicher Anstieg der Kinderzahlen verzeichnet werden.

Uwe Schleich dazu: „Das ist die höchste Kinderzahl, die wir seit Jahren, zeitgleich in den Jugendwehren hatten und spricht für die sehr gute Arbeit der Jugendwarte in ihren Ortswehren.“

Hierfür überbrachte er im Namen der Bürgermeisterin, die diesen Termin nicht selbst wahrnehmen konnte, ein herzliches Dankeschön.

 

Stadtjugendwart Maik Müller nutzte die Stadtjugendausschusssitzung, um Rückschau zu halten.

Zahlreiche Höhepunkte gab es im vergangenen Jahr für die Kameraden der Jugendfeuerwehren neben ihrem normalen Ausbildungsdienst.

 

So konnten die Jugendwehren Perleberg und Quitzow auf ihr 25jähriges Bestehen zurückblicken und feierten dies natürlich.

Das jährliche Zeltlager in Cumlosen ist für die Kinder ein besonderes Highlight, auf das sie sich immer wieder freuen.

Hier nehmen nicht nur die städtischen Jugendfeuerwehren teil, sondern unter anderem auch die Wehr aus Wittenberge.

Die Zusammenarbeit mit den Wittenberger Kameraden hat sich nicht nur hier bewährt, sondern auch beim Stadtjugendfeuerwehrtag.

Dieser wird seit einigen Jahren zusammen von Perleberg und Wittenberge veranstaltet und findet immer im Wechsel in einer der beiden Städte statt.

In diesem Jahr ist Perleberg wieder Organisator.

Hier kam die Idee auf, den Wettkampf in einem der Ortsteile durchzuführen, um Präsenz zu zeigen und für die Jugendarbeit in der Feuerwehr zu werben.

Noch steht ein Austragungsort nicht fest, müssen noch ein paar Rahmenbedingungen geklärt werden.

Werbung für die Jugendfeuerwehr machen die Kameraden auch immer wieder mit Aktionstagen.

So konnte ein solcher erfolgreich im letzten November durchgeführt werden.

Genutzt wurde der Tag nicht nur, um die Arbeit der Jugendfeuerwehren vorzustellen, sondern er gab den schon aktiven Jungkameraden die Chance ihre Kinder – oder Jugendflammen abzulegen.

Hierbei handelt es sich um einen Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens. Stolz waren die Jugendwarte im Anschluss auf ihre Schützlinge, denn alle Kinder haben die Kinder – oder Jugendflamme in den unterschiedlichen Stufen erfolgreich erlangt.

Für die älteren Jugendfeuerwehrmitglieder besteht in diesem Jahr die Möglichkeit die Leistungsspange, die höchste Auszeichnung für ein Mitglied der Jugendfeuerwehr, zu erwerben.

Aus allen Jugendwehren der Stadt wird dazu eine Mannschaft zusammen gestellt.

Moniert wurde hier allerdings, dass die Abnahme im September dann im doch recht weit entfernten Wittstock stattfinden wird.

 

Die Jugendfeuerwehren der Stadt Perleberg hatten sich für das vergangene Jahr verschiedene Ziele gesetzt.

Eins davon war die Beschaffung der Jugendfeuerwehrparka, damit die Kinder auch in den kälteren Jahreszeiten gut ausgerüstet sind.

Mit Hilfe von Lottomitteln und einem Eigenanteil, der aus Sponsorengeldern finanziert werden konnte, wurde die Beschaffung realisiert.

Im Bereich der Bekleidung konnten weitere Anschaffungen getätigt werden.

So sind alle Jugendfeuerwehrmitglieder jetzt mit speziellen Jugendfeuerwehrhandschuhen ausgerüstet, konnte weitere Kinderfeuerwehrbekleidung beschafft werden.

 

Viele Ziele konnten erreicht werden, aber auch für 2017 haben die Jugendfeuerwehren einiges auf der Agenda.

Der Stadtjugendfeuerwehrtag wirft seine Schatten bereits voraus.

Das gemeinsame Jugendlager in Cumlosen soll wieder stattfinden.

Ein gemeinsames Ausbildungswochenende, dass im Freibad Karstädt geplant ist, soll ebenfalls durchgeführt werden.

Dazu kommen noch Veranstaltungen und Termine auf denen sich die Jungkameraden mit ihrer Arbeit präsentieren.

 

Für die Arbeit mit den Kindern, die die Jugendwarte und Ausbilder noch zusätzlich zu ihrer eigenen Ausbildung und den Einsätzen leisten, dankte ihnen Stadtjugendwart Maik Müller ganz herzlich.

 

Stadtwehrführer Thomas Gäde schloss sich diesem Dank an und ist froh, dass die Jugendarbeit in der Stadt Perleberg so gut organisiert ist und dementsprechend Früchte trägt, wie die hohe Mitgliederzahl zeigt.

 

Beate Mundt

 

Bild zur Meldung: zweite Stadtjugendausschusssitzung der Jugendfeuerwehren der Stadt Perleberg

Unsere Besucher: 664616
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter