Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick auf das Wallgebäude und die BONA Stadtbibliothek | Foto: Stadt PerlebergDer Spielplatz im Hagen bietet Aufenthalt für Jung und Alt | Foto: Stadt PerlebergBlick auf den Sportplatz bei Sonnenuntergang | Foto: Stadt PerlebergBannerbildAuch im Dunkeln lädt der Hagen zum Spaziergang ein | Foto: Stadt Perleberg
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Jugendfeuerwehr Perleberg zu Gast beim Ausbildungswochenende in Elmshorn

16. 10. 2016

Spielerisch mit Fahrzeugen und Geräten vertraut machen

 

Ein Feuer löschen will geübt sein. Ebenso die professionelle Hilfe bei Verkehrsunfällen oder das richtige Verhalten beim Betreuen eines Verletzten. Um auf solche Widrigkeiten vorbereitet zu sein, veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Elmshorn ein Ausbildungswochenende für ihre Jugendfeuerwehr. Mit dabei auch Jugendfeuerwehrmitglieder der Jugendfeuerwehren aus Wittenberge und Perleberg.

 

Die Jugendlichen hatten sich im Rahmen des gemeinsamen Jugendlagers im Sommer kennengelernt. Spontan hatten die Elmshorner beschlossen nicht nur die Jugendfeuerwehrmitglieder ihrer Partnerfeuerwehr Wittenberge zu ihrem Ausbildungswochenende einzuladen, sondern auch die Perleberger Jugendfeuerwehr.

 

Wie muss eine Unfallstelle angefahren werden? Wie wird richtig gefunkt? Wie koordiniert man einen Einsatztrupp und vor allem, was ist wann zu tun? Vergangenes Wochenende drehte sich auf der Wache Süd in Elmshorn alles um solche Fragen.

 

41 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren bereiteten sich dabei intensiv auf die Aufgaben im Einsatzdienst der Aktivmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr vor. Am Wochenende waren diese Einsätze natürlich „nur“ inszeniert. Immer einsatzbereit sein, hieß für die Jugendfeuerwehrmitglieder in diesen drei Tagen auf die Alarmierung zu reagieren und Menschen aus einer brennenden Lagerhalle zu retten oder bei einem Bahnunfall die Verletzten fachmännisch zu versorgen und einen brennenden Holzstapel zu löschen.

 

Sinn des Ausbildungswochenendes ist es, die Jugendlichen spielerisch mit den Fahrzeugen, Geräten und Vorgehensweisen der Feuerwehr vertraut zu machen. „Kameradschaft ist bei uns natürlich ein wichtiges Gut und da viele der aktiven Feuerwehrleute über die Jugendfeuerwehr den Einstieg zur Aktivmannschaft finden, werden auch keine Mühen gescheut, die Jugendlichen bei der Stange zu halten“ sagt der Perleberger Stadtjugendwart Maik Müller.

Aber neben der Ausbildung stand der Spaß im Vordergrund.

Der Freitag begann mit dem Herrichten der Wache, Schlafräume wurden bezogen und die Fahrzeuge fürs Wochenende vorbereitet.

Den ersten Programmpunkt bildete eine gemeinsame Disko. Neben heißen Rhythmen zum Tanzen war eine Cocktailbar vorbereitet, an der sich die Kinder und Jugendliche leckere alkoholfreie Cocktails bestellen konnten.

Den Samstagabend verbrachten alle gemeinsam bei einem Kinoabend, der allen Riesenspaß machte. Doch aus Spaß wurde schnell wieder Ernst. Eine Alarmierung rief die Jugendfeuerwehrleute zum Brand eines Holzstapels, der schnell unter Kontrolle gebracht wurde.

Für alle hieß es im Anschluss: „Abmarsch zur wohlverdienten Nachtruhe.“

 

Der Sonntag stand im Zeichen der Jugendfeuerwehrolympiade. Alle Jugendfeuerwehrmitglieder starteten an verschiedenen Stationen. Hier wurden Schläuche gekegelt, Schrauben in Gläsern geschätzt oder Tischtennisbälle mit dem Strohhalm angesaugt und transportiert. 

 

Nach der Auswertung der Olympiade hieß es dann Abschied nehmen. Wenn auch müde waren sich alle einig, das es viel Spaß gemacht hat.

 

Im Feuerwehreinsatz ist neben Wissen und Können auch Verlässlichkeit gefragt. „Da bietet sich so ein Wochenende natürlich an, wo man mal ein bisschen Zeit miteinander verbringt und eine gute, umfassende Ausbildung anbieten kann“, meint Maik Müller.

Nach einem anstrengenden, aber dennoch sehr lehrreichen Wochenende sind sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehren Elmshorn, Wittenberge und Perleberg einig, das uneigennützige Helfen in der Not ist genau ihr Ding.

Das Schlafen und Ruhen kam an diesem Wochenende sicherlich zu kurz, denn die Gemeinsamkeit und das Kennenlernen standen für alle im Vordergrund.

Eine Fortsetzung im nächsten Jahr beim Jugendlager in der Prignitz ist aber schon jetzt abgemachte Sache!

 

Bild zur Meldung: Jugendfeuerwehr Perleberg zu Gast beim Ausbildungswochenende in Elmshorn

Fotoserien


Jugendfeuerwehr Perleberg zu Gast beim Ausbildungswochenende in Elmshorn (16. 10. 2016)

Unsere Besucher: 664400
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter