Ukraine - Informationen | Hilfe

Frau G. Brauer

Großer Markt
19348 Perleberg

Telefon (03876) 781 701 Koordination Spenden Ukraine

E-Mail E-Mail:

Solidarität und Freiheit

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine | Hilfe und Unterstützung

 

Informationen Bund und Land

Das Bundesministerium des Inneren und für Heimat stellt in einem Hilfe-Portal "Germany4Ukraine" Informationen für die Deutschland ankommende Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung:

 

Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine flüchten und nach Ankunft im Land Brandenburg Hilfe benötigen, melden sich bitte unbedingt entweder bei der

  • Zentralen Ausländerbehörde (ZABH) in Eisenhüttenstadt, Poststraße 72, 15890 Eisenhüttenstadt, oder bei der
  • Bundespolizei in Frankfurt/Oder - Ortsteil: Markendorf, Werner von Siemens Str. 8, 15236 Frankfurt/Oder.

 

Zur Einreise aus der Ukraine - Aktuelle Fragen und Antworten unter:

 

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat Informationen für Menschen aus der Ukraine zur Einreise und zum Aufenthalt in Deutschland zusammengestrellt (mehrsprachig):

 

Informationen Landkreis Prignitz

Zur Koordinierung der Unterbringungsangebote richtete der Landkreis Prignitz eine Kontaktstelle ein. Wer Flüchtlinge aufnehmen möchte und kann, melde sich bitte in der Kreisverwaltung bei Frau Baade-Dams bzw. Herrn Däubert, Telefon (03876) 713 695, E-Mail . Entsprechend der Lage bzw. des Bedarfs wird sich der Landkreis dann an die Unterstützenden wenden. (Text LK Prignitz)

 

Der Landkreis Prignitz stellt auf seiner Internetseite unter dem Reiter „Brandenburg hilft der Ukraine“ weitere Möglichkeiten zur Unterbringung von Geflüchteten (s. o.) und zum Thema Spenden vor.

 

Der Landkreis bittet alle Personen, welche aus der Ukraine geflüchtet sind und sich nun im Landkreis Prignitz aufhalten, sich bei der Ausländerbehörde anzumelden.

 

Seelsorge-Hotline (Notfallseelsorge Prignitz):

Unter der Telefonnummer 0160 99691416 bietet das Team der Notfallseelsorge Prignitz täglich von 8 bis 21 Uhr Unterstützung für alle, die aufgrund der aktuellen Lage in der Ukraine das Bedürfnis zu reden oder konkrete Sorgen haben. (Text: Stadt Wittenberge)


Spenden und Unterstützung für die Ukraine

 

Auf der Webseite "Brandenburg hilft" werden übergeordnete Informationen, z. B. seitens des Landes- oder Bundesregierung, zusammengafasst dargestellt:

 

www.HelpTo.de ist das Hilfe-Portal im Internet. HelpTo bringt Flüchtlinge, Bedürftige, Initiativen, engagierte Bürgerinnen und Bürger, Organisationen, Unternehmen und Kommunen zusammen. Egal, ob es sich um Sachspenden, Zeitspenden, ehrenamtliche Hilfe, Arbeitsangebote oder Wohnungsvermittlungen handelt.

 

Informationen über Geld- und Sachspenden, Unterkünfte anbieten, Hilfslieferungen oder auch Hilfe bei Übersetzungen Einfach.Direkt.Helfen.:

 

HelpTo.de - das Hilfe-Portal für Flüchtlinge & Bedürftige

 

Spendenmöglichkeit über die Rolandstadt Perleberg

 

Geldspenden

Wer gern Geld spenden möchte, kann diese mit Verwendungszweck auf das städtische Konto bei der Sparkasse überweisen:


Mehrgenerationenhaus „Perle-Treff“ --> Kinder-Dinge-Tauschbörse

Die Kinder-Dinge-Tauschbörse im Mehrgenerationenhaus „Perle-Treff“ in der Reetzer Straße 73 steht den Familien, die aus der Ukraine geflüchtet sind, selbstverständlich ohne der Notwendigkeit des Tauschens zur Verfügung. Wir haben Kinderbekleidung und Schuhe für 0- bis 3-Jährige, Kinderschlafsäcke, Kinderwagen, Trinkflaschen, Schnuller u.m.

Wenn sie ukrainischen Familien begleiten oder intakte Kleidung, Windeln und dergleichen abgeben wollen, melden Sie sich bei:

 

Kirchenkreis Prignitz: Frieden in der Ukraine – Hilfe für Flüchtlinge

Pfarrerin Verena Mittermaier ist die Koordinatorin und Vernetzerin im Kirchenkreis Prignitz und steht für Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

Pfrn. Verena Mittermaier
Beauftragte des Kirchenkreises für Flucht, Migration und Integration
Mobil: 0151 59 00 86 60
E-Mail: 

 

Ehrenamtsgruppe "Perleberg hilft"

Kontakt: Kathrin Schmidt, Jugendmigrationsdienst & Verena Mittermaier, Ev. Kirchengemeinde Perleberg

 

Weitere Geldspenden (Auswahl):

Hilfe für die Menschen in der Ukraine – im Aktionsbündnis Katastrophenhilfe haben sich „Caritas international“, „Deutsches Rotes Kreuz“, „UNICEF“ und „Diakonie Katastrophenhilfe“ zusammengeschlossen und rufen mit folgendem Konto gemeinsam zu Spenden auf:

 

Darüber hinaus:


Aktuelle Meldungen

Vorschaubild der Meldung: Annahme von Sachspenden für ukrainische Geflüchtete eingestellt

14. 06. 2022: Die Stadt Perleberg informiert, dass das Jugend- und Freizentrum ab dem 30.06.2022 die Annahme von Sachspenden für ukrainische Geflüchtete einstellt. Nach Rücksprache mit den ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Zahlreiche Sachspenden von Schülern ans Freizeitzentrum übergeben

17. 03. 2022: Schule an der Stepenitz spendet Die Solidarität mit den unter dem Krieg in der Ukraine leidenden Menschen bleibt groß. Auch die Schulen sammeln Sachspenden – mit großem Erfolg wie sich am ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Friedenskundgebung in Perleberg: Die Waffen nieder! Kriegsopfern helfen!

09. 03. 2022: Unvorstellbar war und ist für alle, dass es in Europa wieder Krieg gibt. Doch seit dem 24. Februar 2022 ist das für die ukrainische Bevölkerung bittere Realität. Der russische Präsident Wladimir ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Spenden und Unterstützung für die Ukraine

07. 03. 2022: Die Rolandstadt ist tief erschüttert von den Nachrichten aus der Ukraine. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Menschen in ihrer existentiellen Not. Mit der gemeinsamen Friedensandacht ... [mehr]