Judenhof

Foto: Stadt Perleberg, 2016

Parchimer Str. 6 a
19348 Perleberg

Homepage: https://de-de.facebook.com/PerlebergerJudenhof Facebook

Mit dem Projekt „Perleberger Judenhof“ soll die Mitwirkung der jüdischen Gemeinde an der Gründungs- und Stadtgeschichte Perlebergs, während der verschiedenen historischen Epochen, wieder ins öffentliche städtische Bewusstsein gerückt werden.

 

Ein stilisiertes Tor markiert die Zufahrt zu dem Hof, der noch heute als Judenhof bezeichnet wird. Auf dem Eingangsportal und auf weiteren Tafeln im Inneren des Hofes beschreiben Texte und Illustrationen die Bedeutung, die der Judenhof als Zentrum des jüdischen Lebens in der Stadt hatte.

 

Der Perleberger Judenhof ist in seiner Geschlossenheit einer der besterhaltenen in Deutschland. Auf alten Fundamenten wurde ein Bestandsgebäude in auffallender Architektur zum Besucherzentrum umgebaut – ein weiterer Ort des kulturellen Austausches in der Stadt Perleberg.

 

Projekt KUNSTTANDEM "unser Perleberg"

 


 

Projekt Judenhof Perleberg

Heruasgeber: pca film & foto Perleberg, veröffentlicht am 03.06.2016

http://www.pca-perleberg.de/video-trailer.html

 

Artikel MAZ vom 08.06.2016


Aktuelle Meldungen

Vorschaubild der Meldung: Perleberg um ein Kunstobjekt reicher

16.04.2018: Im Rahmen der abendlichen Ausstellungseröffnung der Reihe „Jiddisches, Skulpturales und Musik“ am 13.04.2018 überreichte der Künstler und Bildhauer Wieland Schmiedel Bürgermeisterin Annett ... [mehr]

 

Veranstaltungen

02.06.​2018
11:00 Uhr
Jiddisches, Skulpturales und Musik
Das künstlerische Werk des in Chemnitz geborenen Bildhauers Wieland Schmiedel, dessen steinerne ... [mehr]
 
03.06.​2018
11:00 Uhr
Jiddisches, Skulpturales und Musik
Das künstlerische Werk des in Chemnitz geborenen Bildhauers Wieland Schmiedel, dessen steinerne ... [mehr]
 
15.06.​2018
11:00 Uhr
Jiddisches, Skulpturales und Musik
Das künstlerische Werk des in Chemnitz geborenen Bildhauers Wieland Schmiedel, dessen steinerne ... [mehr]
 
15.06.​2018
19:00 Uhr
Jiddisches, Skulpturales und Endgespräch
Zum Ende der Ausstellung treffen sich der Kunsthistoriker Norbert Eisold mit Wieland Schmiedel, ... [mehr]