Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Weitere Informationen unter www.tierparkperleberg.deDie Stepenitz umrahmt die Altstadt von PerlebergKlicken, um zu den Ergebnissen zu kommenRadlerparadies Prignitz | © Fotoarchiv Tourismusverband Prignitz e.V./M. TiemannBlick von der Jungfernbrücke auf die StepenitzBannerbildGuten Morgen liebe Perleberger und Gäste!Erleben Sie die historische Altstadt von Perleberg!Kanu- oder Bootstouren auf der Stepenitz
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sonderausstellung: "Die Adelslandschaft der Prignitz"

24. 06. 2022

Die aktuelle Sonderausstellung des Stadt- und Regionalmuseums „Zum ehrenden Gedächtnis. Die Adelslandschaft der Prignitz - ihre Ahnen- und Memorialkultur.“ Ist bis zum 24. Juli 2022 zu sehen. Im Mittelpunkt der durch viele exquisiten Leihgaben bereicherten Ausstellung steht die Adelslandschaft Prignitz und ihre Memorialkultur.

 

Hierbei spielt die Familie von Winterfeld, die zum Prignitzer Uradel gehört und deren 1857 gegründeter Familienverein in Perleberg seit 2011 seinen Sitz hat, mit zahlreichen Exponaten eine besondere Rolle. Das Geschlecht kam 1147 mit dem Kreuzzugsheer Markgraf Albrechts des Bären in die Region und besaß hier bis 1945 viele Güter vor allem in der Prignitz und in der Uckermark. Dallmin, Stammsitz des Geschlechts, bewahrt in der Kirche jenen eindrucksvollen Gedächtnisschild für Detloff v. Winterfeld (1527-1611), der auf Initiative des Stadt- und Regionalmuseums Perleberg 2021 mit Geldern der Fielmann AG restauriert werden konnte und im Rahmen der Ausstellung erstmals wieder der Öffentlichkeit als befristete Leihgabe der ev. Kirchengemeinde Dallmin zugänglich gemacht wird.

 

Die Ausstellung widmet sich generell auch der Prignitzer Adelswelt und ihrer Memorialkunst. Neben den Grabmonumenten, die in den Kirchen den Angehörigen der alten Familien gesetzt wurden, waren es in den Herrenhäusern besonders die Ahnengalerien, die die Erinnerung an die einzelnen Mitglieder wachhielten, die auch dekorativen Charakter in der Innenraumgestaltung, also ein bestimmtes Bildprogramm widerspiegelten, aber die auch die lange Traditionslinie der Geschlechter manifestierten.

 

Zusammen mit dem großen Epitaph für Detloff v. Winterfeld (1527-1611) aus der Kirche in Dallmin werden Ahnenbilder der Familie v. Winterfeld neben bedeutenden Bildnissen der Familie v. Saldern aus der Plattenburg, dem Funeraldegen des Achatz v. Quitzow (gest. 1605) und einem Gedächtnisbild für Christoph v. d. Schulenburg (1529-1588) aus dem Prignitz-Museum Havelberg die Hauptexponate der Sonderausstellung ausmachen. Auch hierbei werden die Memorialkultur, die Begräbniszeremonien (Exponate aus Wolfshagen und Stavenow) und die Bedeutung von Ahnengalerien im Kontext zu einigen ausgewählten Familien und ihren Familiengeschichten in Bild und Text und mit einigen Exponaten erläutert und dargestellt.

 

Übergreifend zu diesem Thema werden sich viele Schautafeln und auch Vitrinen ganz allgemein der Adelslandschaft Prignitz, ihren Bauten und ihrer Memorialkultur widmen, Zusammenhänge deutlich machen und einige Familien konkret vorstellen. Hier konnte bei der Gestaltung auf Materialien und Exponate aus dem privaten Archiv von Torsten Foelsch zurückgegriffen und ein repräsentativer Überblick über die Prignitz in ihren historischen Grenzen gegeben werden. Wertvolle Leihgaben steuerten außerdem das Prignitz-Museum Havelberg, das Stadtarchiv Stendal, die ev. Kirchengemeinde Rühstädt, die ev. Kirchengemeinde Kletzke, die Untere Denkmalschutzbehörde des Landkreises Prignitz, das Schloßmuseum Wolfshagen, Dr. Friedrich Christoph v. Saldern und Viktor v. Podbielski für diese Ausstellung bei.

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Stadt- und Regionalmuseum Perleberg

Mönchort 7 - 11
19348 Perleberg

Telefon (03876) 781 422 | Empfang
Telefax (03876) 781 499

E-Mail E-Mail:
www.stadtmuseum-perleberg.de

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag: 10.00 - 16.00 Uhr
Sonntag: 11.00 – 16:00 Uhr
... sowie nach Vereinbarung.

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]
Unsere Besucher: 650605
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Amt. Bürgermeisterin

Ute Reinecke

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter