Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Radeln und Kanu- oder Bootstouren in PerlebergFrühlingsblick in den Perleberger HagenErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg! | Foto: Stadt PerlebergDie Stepenitz umrahmt die Altstadt von Perleberg | Foto: Stadt PerlebergErleben Sie die historische Altstadt von Perleberg! | Foto: Stadt Perleberg
(03876) 781 0
Link verschicken   Drucken
 

Informationen für den Tourismus

InformationAktuelle Informationen

11.05.2020

Mit dem neuen Beschluss der Eindämmungsverordnung (08.05.2020) gelten die nachfolgenden Maßnahmen:

 

Auszug aus Pressemitteilung der Staatskanzlei vom 08.05.2020:

[…]

ab dem 15. Mai:

Restaurants, Cafés und Kneipen, die zubereitete Speisen anbieten, dürfen für den Publikumsverkehr von 6 bis 22 Uhr öffnen. Voraussetzung ist, dass die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sichergestellt wird. Möglichkeiten zur Reservierung und zur Kontaktnachverfolgung werden dringend empfohlen. Gäste können sowohl draußen als auch drinnen bedient werden. Bislang blieben gastronomische Angebote auf den Außer-Haus-Verkauf beschränkt.

 

Erlaubt ist das Übernachten auf Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen, in Ferienwohnungen und –häusern sowie auf Charterbooten mit Übernachtungsmöglichkeit, sofern die jeweiligen Unterkünfte über eine eigene Sanitärausstattung verfügen. Damit ist auch Dauercamping wieder möglich, sofern ein autarkes Sanitärsystem gewährleistet ist. Sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen müssen geschlossen bleiben. Erlaubt ist auch weiter die Nutzung von Ferienwohnungen und -häusern, die auf der Grundlage eines Miet- oder Pachtvertrags mit einer Laufzeit von mindestens einem Jahr nicht nur vorübergehend genutzt werden.

 

ab dem 25. Mai:

Sämtliche touristischen Vermietungen sind wieder uneingeschränkt unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln möglich. So können jetzt auch Hotels wieder Gäste beherbergen sowie Campingplätze mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen vermietet werden. Reisebusreisen, Stadtrundfahrten, Schiffsausflüge und vergleichbare touristische Angebote sind erlaubt. Auch Jugendfreizeiteinrichtungen (Jugendbildungsstätten, Jugendherbergen und Kinder- und Jugenderholungseinrichtungen) können wieder Gäste beherbergen.

Jugendfreizeiteinrichtungen: Jugendbildungsstätten, Jugendherbergen und Kinder- und Jugenderholungseinrichtungen können wieder Gäste beherbergen.

 

Quarantäneregeln für Ein- und Rückreisende

Die Quarantäneverordnung zur Ein- und Rückreise wird bis zum 5. Juni verlängert. Neu hier: die Ausnahmen für Berufspendler werden auf alle „kritische Infrastrukturen“ ausgeweitet. Und das regelmäßige Ein- und Auspendeln gilt nicht mehr nur allein zwischen Wohnort und Arbeitsstätte, sondern auch zwischen Wohnort und Schule oder Hochschule. Das ist für Schülerinnen und Schüler und Studierende wichtig.

 

Grundsätzlich sind nach der Quarantäneverordnung alle Personen, die aus einem Staat außerhalb der Bundesrepublik Deutschland in das Land Brandenburg einreisen, weiter verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich dort 14 Tage lang aufzuhalten. Diese Personen dürfen in dem Quarantänezeitraum keinen Besuch von anderen Personen empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören. Die betroffenen Personen sind verpflichtet, unverzüglich das für sie zuständige Gesundheitsamt zu kontaktieren und auf die häusliche Quarantäne hinzuweisen.

 

Es gibt aber zahlreiche Ausnahmen von dieser häuslichen Quarantäne: zum Beispiel für alle Berufsgruppen, die Personen, Waren, Post oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder Flugzeug grenzüberschreitend transportieren, sowie für Berufspendler, deren Tätigkeit für die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit z. B. des Gesundheitswesens, von Pflegeeinrichtungen sowie weiteren kritischen Infrastrukturen, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, der Pflege diplomatischer und konsularischer Beziehungen, der Funktionsfähigkeit des Rechtswesens, der Funktionsfähigkeit der Volksvertretung, der Regierung und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Kommunen, der Funktionsfähigkeit der Organe der Europäischen Union und internationaler Organisationen zwingend notwendig ist. Weitere Ausnahmen gibt es für Personen, die regelmäßig die Grenze zwischen Wohnort und Arbeitsstätte/Schule/Hochschule überqueren (Ein- und Auspendler) oder für einen begrenzten Zeitraum zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich oder medizinisch veranlasst in das Bundesgebiet einreisen oder die sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben.


20.04.2020

Mit dem Beschluss der Eindämmungsverordnung (17.04.2020) gelten die nachfolgenden Maßnahmen ab dem 20. April:

 

Auszug aus Pressemitteilung der Staatskanzlei vom 17.04.2020:

[…]

Übernachtungsangebote – egal ob Hotel oder Campingplatz – dürfen weiter strikt nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden. Die touristische Nutzung von Ferienwohnungen und Campingplätzen ist untersagt. Eine Vermietung an Berufstätige, zum Beispiel an Handwerker, Monteure oder Pendler, ist jedoch möglich. Aber auch dabei sind die Hygieneregeln unbedingt zu beachten.

 

Eigenes Ferienhaus, Ferienwohnung oder Datschen: Im eigenen Besitz befindliche Ferienhäuser oder -wohnungen dürfen privat und ausschließlich zur Eigennutzung bewohnt werden. Dies gilt auch für Pachten. Auch dabei sind die bekannten Regeln strikt einzuhalten.

 

Quarantäneregeln für Ein- und Rückreisende

Die Quarantäne-Verordnung zur Ein- und Rückreise wird unverändert längstens bis zum 8. Mai verlängert.

 

So sind Personen, die aus einem Staat außerhalb der Bundesrepublik Deutschland in das Land Brandenburg einreisen, weiter verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich dort 14 Tage lang aufzuhalten. Dies gilt auch für Personen, die zunächst über ein anderes Bundesland nach Deutschland eingereist sind. Diese Personen dürfen in dem Quarantänezeitraum keinen Besuch von anderen Personen empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören. Die betroffenen Personen sind verpflichtet, unverzüglich das für sie zuständige Gesundheitsamt zu kontaktieren und auf die häusliche Quarantäne hinzuweisen. Außerdem müssen sie sich dort beim Auftreten von Krankheitssymptomen ebenfalls unverzüglich melden.

 

Ausnahmen von der häuslichen Quarantäne gibt es für alle Berufsgruppen, die Personen, Waren, Post oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder Flugzeug grenzüberschreitend transportieren.

 

Ausnahmen gibt es außerdem für Berufspendler, deren Tätigkeit für die Gewährleistung

  • der Funktionsfähigkeit des Gesundheitswesens und von Pflegeeinrichtungen,
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung,
  • der Pflege diplomatischer und konsularischer Beziehungen,
  • der Funktionsfähigkeit des Rechtswesens,
  • der Funktionsfähigkeit der Volksvertretung, der Regierung und Verwaltung des Bundes, der Länder und der Kommunen
  • der Funktionsfähigkeit der Organe der Europäischen Union und internationaler Organisationen
  • zwingend notwendig ist. Die zwingende Notwendigkeit ist durch den Dienstherrn, den Arbeitgeber oder sonstigen Auftraggeber zu prüfen und zu bescheinigen.

 

Weitere Ausnahmen gibt es für Personen

die regelmäßig die Grenze zwischen Wohnort und Arbeitsstätte überqueren (Ein- und Auspendler) oder für einen begrenzten Zeitraum zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich oder medizinisch veranlasst in das Bundesgebiet einreisen, die sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben oder die einen sonstigen triftigen Reisegrund haben; hierzu zählen insbesondere soziale Aspekte wie etwa ein geteiltes Sorgerecht, der Besuch des nicht im gleichen Hausstand wohnenden Lebenspartners, dringende medizinische Behandlungen oder Beistand oder Pflege schutzbedürftiger Personen.


Tourismusverband Prignitz:

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand: www.dieprignitz.de/newsletter 

Außerdem informiert Sie auch weiterhin das Tourismusnetzwerk Brandenburg zur aktuellen Lage und zu Web-Seminare.

 

31.03.2020

Der Tourismusverband bietet zu zentralen Themen (Reiserecht, Kurzarbeitergeld, ILB Soforthilfeprogramm) kostenfreie Webinare an:

 

27.03.2020

Anradeln und Anpilgern abgesagt

Im Zuge der Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus wurden die Traditionsveranstaltungen Anradeln und das Anpilgern auf dem Annenpfad  abgesagt.  Schweren Herzens  haben sich die Veranstalter beider Events in Absprache mit den  Partnern dazu  entschieden, von der Durchführung  abzusehen. Die  Organisatoren beider Veranstaltungen bedauern dies sehr, sind sich aber einig, dass die allgemeine Gesundheit vorgeht. Nun wächst dafür die Vorfreude auf den Saisonstart 2021, der wieder gemeinsam beim Anradeln und beim Anpilgern gefeiert werden soll.

 

Messesaison aufgehoben 

Um die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus vorzubeugen, hat die Bundesregierung am 10.03.2020 beschlossen, dass alle Veranstaltungen ab 1000 Teilnehmern abgesagt werden müssen. Darunter fallen auch die Messen, an  denen sich der  Tourismusverband mit seinen Partnern und Mitgliedern regelmäßig beteiligt. Die jeweiligen Veranstalter haben den Brandenburgischen Reisemarkt im Berliner Ostbahnhof, den Brandenburg-Tag in Spandau, die VELO, den Kurs Elbe Tag und den Hamburger Hafengeburtstag für dieses Jahr abgesagt.

 

Informationen zum  Corona-Virus - Das Bundesministerium für Gesundheit informiert

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat: Fragen und Antworten zu Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen: www.bmi.bund.de

 

Touristinformationen und Reisemobilstellplätze geschlossen 

Entsprechend der durch das Land Brandenburg erlassenen Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus sind alle Touristinformationen in der Reiseregion für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie können in dringenden Fällen per E-Mail oder Telefon erreicht werden. Gleichermaßen stehen die Reisemobilstellplätze in diesem Zusammenhang vorerst nicht mehr zur Nutzung zur Verfügung. 

 

Informationen zum Corona-Virus für Touristiker - Aktuelle Fragen und Antworten zu den Maßnahmen der Landesregierung im Gastgewerbe

Die DEHOGA Brandenburg hat ein Dokument mit Fragen und außergewöhnlichen Lage und den schwierigen Herausforderungen insbesondere für die Tourismusbranche hat das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes eine Webseite eingerichtet, die Informationen speziell für Touristiker rund um das Thema Corona bereit hält. 

Hier finden Sie einen Überblick über die Lage mit einem aktuellen Newsfeed, Themen und Analysen sowie Studien und Fakten, und weiterführenden Links. Und eine gute Nachricht des Tages finden Sie dort ebenso.

 

Antworten zu den aktuellen Maßnahmen der Landesregierung im Gastgewerbe erstellt. Dort können sich Gastgeber und Leistungsträger darüber informieren, wen die Maßnahmen betreffen, worauf Sie achten müssen und welche Rechte und Pflichten Sie in der aktuellen Lage haben. (Stand 18.03.2020).

 

Darüber hinaus informiert die DEHOGA nach Absprache mit dem Ministerium über die Versorgung von geschäftlichen Übernachtungen: 

•  notwendige  berufliche  Übernachtungen  sind  nach  wie  vor gestattet

•  wenn  möglich, dies beim zuständigen Gesundheitsamt anzeigen

•  Frühstücks- und Abendessensversorgung NUR zur Mitnahme, KEIN Aufenthalt im Restaurantbereich 

 

DTV informiert Gastgeber 

Die Deutscher Tourismusverband Service GmbH (DTV) informiert Gastgeber auf ihrer Webseite über häufige Fragen und Antworten mit weiterführenden Links zu den jeweiligen Erlassen der Bundesländer. Diese Übersicht wird kontinuierlich aktualisiert. Darüber hinaus finden Sie dort auch Hilfsangebote für betroffene Unternehmen sowie allgemeine Informationen. Alle Informationen finden Sie hier.

 

Jetzt mitmachen auf www.brandenburghelfen.de!
Die Auswirkungen des Corona-Virus auf unser Leben sind Tag für Tag deutlich spürbar. Wir alle erleben jetzt Herausforderungen, die wir uns so teilweise nie vorgestellt haben. Helfen wir also einander!
 

Die Aktion #brandenburghelfen der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und den Brandenburger Reisegebieten bietet Unternehmen eine Plattform Ihre Abhol-, Lieferdienste oder eigene Online-Shops anzubieten. Aber auch der Kauf eines Gutscheins der nach der Corona-Krise eingelöst werden kann, ist eine weitere Option unsere Unternehmen zu unterstützen.  

Betroffene Unternehmen und Geschäfte können sich selbst auf der Plattform registrieren, die sich so laufend füllt. Ganz gleich ob beispielsweise als Gastronomiebetrieb, Freizeiteinrichtung, Kulturangebot, Anbieter von Übernachtungsmöglichkeiten, Lebensmitteln, Einzelhändler (Non Food) oder mit einer weiteren Dienstleistung.

Unsere Besucher: 597698
Kontakt
 

Stadt Perleberg

Bürgermeisterin Annett Jura

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.
Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

 
 
Newsletter