Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Der Spielplatz im Hagen bietet Aufenthalt für Jung und Alt | Foto: Stadt PerlebergBannerbildAuch im Dunkeln lädt der Hagen zum Spaziergang ein | Foto: Stadt PerlebergBlick auf das Wallgebäude und die BONA Stadtbibliothek | Foto: Stadt PerlebergBlick auf den Sportplatz bei Sonnenuntergang | Foto: Stadt PerlebergBannerbild
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Hier finden Innovationen ein Zuhause

Perleberg, den 05. 10. 2022

Prignitz und Ostprignitz-Ruppin präsentieren sich erstmals gemeinsam auf Europas größter Immobilienmesse

In München präsentieren sich die beiden Landkreise Prignitz und Ostprignitz-Ruppin in dieser Woche (4. bis 6. Oktober 2022) erstmals gemeinsam auf Europas größter Immobilienmesse EXPO REAL in München. Die Internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen mit knapp 1.200 Ausstellern aus 29 Ländern bietet die ideale Gelegenheit, Investoren aus ganz Europa die Vorzüge der Prignitz nahezubringen. Dazu zählt nicht nur ihre attraktive Lage zwischen den Metropolen Hamburg und Berlin. In Kombination mit der hohen Lebensqualität, der Nähe zur Natur und der familienfreundlichen Infrastruktur sei das so kaum noch einmal zu finden, betont Doreen Eck.  

 

Die Geschäftsführerin von der Wirtschaftsfördergesellschaft Prignitz (WFG) und Andreas Ditten, der Bereichsleiter Wirtschaft beim Landkreis Prignitz sind eigens nach München gereist. Diesmal werben sie gemeinsam mit dem TGZ Prignitz jedoch nicht nur für die Prignitz, sondern ebenso für den Nachbarlandkreis. Der wiederum ist vor Ort durch Christina Zahn, Referentin Wirtschaftsförderung, und Andrea Schneider, Referentin Regionalentwicklung, der REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg vertreten. Gleich dem TGZ die gemeinsame Wirtschaftsförderung von Perleberg und Wittenberge, fördert die REG die Wirtschaft in Ostprignitz-Ruppin und wird von Neuruppin, Wittstock/Dosse und Kyritz als Gesellschafter getragen.

 

Neue Entwicklungen beim Wasserstoff verbinden beide Landkreise

„Wir werden an den drei Messetagen unsere Region gemeinschaftlich vermarkten und Investoren interessante Standorte aus der gesamten Prignitz vorstellen, darunter Gewerbeflächen und Kasernenareale“, so Andreas Ditten. Beide Landkreise arbeiten bereits im Tourismus zusammen und wollen die Kooperation nun auch auf die gezielte Ansprache von Investoren ausweiten.Ostprignitz-Ruppin kann dabei unter anderem mit dem Temnitzpark, einem Standort für Industrie und Gewerbe zwischen Neuruppin und Neustadt (Dosse) mit direkter Anbindung an die A24, aufwarten. Man wolle vor allem die Entwicklungsmöglichkeiten beider Landkreise aufzeigen, die mit ausreichend Raum bei bester Lage innovative Unternehmen locken wollen. 

 

Beim Stichwort Innovation traf es sich, dass just Ralf Böhme, Geschäftsführer der Deutsche Eisenbahn Service AG, kurz Desag, am Dienstagvormittag per Video zugeschaltet war. Er berichtete dem Messepublikum von den Wasserstoff-betriebenen Loks, die den Dieselverkehr auf dem Schienenweg zwischen Meyenburg und Neustadt/Dosse ersetzen sollen. 

 

So nehmen die regionalen Wirtschaftsvertreter bereits am ersten Tag ein ernsthaftes Interesse am Standort Prignitz wahr. „Man merkt das an den Gesprächen, die sich an unserem Stand ergeben. Es kommen Interessenten, die uns schon seit Jahren immer wieder besuchen, aber auch neue strategische Investoren, die die Standortqualitäten unserer Region zu schätzen wissen“, so Andreas Ditten. Er und seine Kollegen wissen, dass Kontinuität im Marketing gefragt ist, um bei potenziellen Investoren präsent zu bleiben.


Text: Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz

 

Bild zur Meldung: Hier finden Innovationen ein Zuhause

Unsere Besucher: 664173
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter