Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Kirschbäume im Herbst, Dobberziner StraßeEure Ideen sind gefragt! Weitere Informationen unter www.stadt-komplizen.deWeitere Informationen unter www.tierparkperleberg.deBannerbildDer Herbst erhält Einzug in den Perleberger HagenSpielplatz im Perleberger HagenBannerbildPerlebergs Innenstadt bei Abendlicht | Foto: Stadt PerlebergBannerbild
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Rosenhagen profitiert von Projekten des Bürgerhaushaltes 2019/2020

19. 10. 2021

Erfolgreiche Umsetzung des Friedhofsglockenstuhls und ein neues Leihklavier in der Dorfkirche

Im Bürgerhaushalt der Rolandstadt Perleberg 2019/2020 wurden insgesamt 30 Projekte umgesetzt. Zwei von den Projekten wurden in der vergangenen Woche bei einem Vorort-Termin mit der Bürgermeisterin Annett Jura in Rosenhagen vorgestellt. Zum einen ging es um das Projekt „Umsetzung Friedhofsglockenstuhl Rosenhagen“ und das zweite Projekt, die Anschaffung eines „Leihklaviers“ für die Dorfgemeinschaft. Eingereicht wurden beide Projekte von der in Rosenhagen lebenden Anne Petrick, die von Ortsvorsteherin Sonja Franke unterstützt wurde. „Die Rosenhagener haben eine sehr aktive Dorfgemeinschaft. Die Projekte sind ohne ehrenamtliches Engagement und ohne Netzwerk nicht so umzusetzen gewesen“, führt Jura zu Beginn aus.

 

Friedhofsglockenstuhl

Die Umsetzung des knapp vier Tonnen schweren Glockenstuhls wurde mit ganz viel Engagement der Dorfgemeinschaft und mit Hilfe von Partnern aus der Region bereits im Dezember letzten Jahres realisiert. „Vom ehemaligen Standort vor der Kirche bis hin zum Friedhof brauchte es einige Firmen, die schnell und flexibel bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt haben, aber auch jene helfenden Hände, die an diesem Tag unentgeltlich zur Verfügung standen“, informierte Sonja Franke. Zur Umsetzung musste schwere Technik eingesetzt werden: dabei unterstützten Partner mit Sägearbeiten, ein Kran hob den Glockenstuhl auf einen dafür bereitgestellten Tieflader, der Weg zum neuen Standort musste mit Helfenden abgesichert sowie der Kran und Tieflader geführt werden – Vieles musste berücksichtigt werden.

 

Für das Projekt wurden insgesamt 5.000 € veranschlagt. Ohne die Helfenden und Unterstützenden wäre es wesentlich teurer geworden. Allein die Statik, das Fundament sowie die Kranarbeiten haben das Budget ausgeschöpft. Für Ortsvorsteherin Sonja Franke ist der neue Standort perfekt: „Der Glockenstuhl verschönert den Eingangsbereich von Rosenhagen und an dieser Stelle wird demnächst eine Glocke für Jedermann läuten.“ Soviel sei noch zu verraten: die Rosenhagener haben bereits für den Bürgerhaushalt 2022 neue Ideen eingereicht.

 

Leihklavier

Neben dem neuen Dorfgemeinschaftsraum in der Kirche, gibt es nun auch ein für jeden verfügbares Leihklavier. Die Rosenhagener haben sich für ca. 3.800 € ein E-Piano mit passendem Hocker für diverse Veranstaltungen gewünscht. „Rosenhagen ist ein Dorf mit Gemeinschaft und Lebensqualität. Das Klavier kann nun bei eigenen Veranstaltungen oder Festivitäten zusammen mit der Kreismusikschule in der Dorfkirche zum Einsatz kommen.“, so Annett Jura bei der Vorstellung des Projektes. Auch Ortsvorsteherin Sonja Franke freut sich über das neue Musikinstrument, welches derzeit noch neben der Orgel in der Kirche steht. „In der weihnachtlichen Zeit wird das Klavier sicher häufiger zum Einsatz kommen - ob in der Kirche, im Dorfgemeinschaftsraum oder wenn eine Ausleihanfrage vorliegt“, so Franke. Projekteinreicherin Anne Petrick hat darauf geachtet, dass das Klavier transportabel ist. Nicht nur um das Piano innerhalb der Kirche zu transportieren, sondern um es auch achtsam ausleihen zu können.

 

Bild zur Meldung: Stadt Perleberg | Bürgermeisterin Jura, Orstvorsteherin Franke, Rosenhagener Schossner und Unternehmer Franke beim Pressetermin vor den neuen Standort des Glockenstuhls

Unsere Besucher: 636437
Kontakt
 

Stadt Perleberg

Bürgermeisterin Annett Jura

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

 

Meldestelle: Termin vorab telefonisch vereinbaren!

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

 
 
Newsletter