Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
(03876) 781 0
RSS-Feed   Link verschicken   Drucken
 

unangekündigte Einsatzübung in Berge

08.02.2020

Die Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Putlitz-Berge haben am Samstagvormittag in Berge den Ernstfall geprobt und einen Brand simuliert.

Rauch dringt aus den Fenstern, mehrere Feuerwehrfahrzeuge fahren mit Blaulicht und Martinshorn in den Berger Dorfring ein, die Perleberger Drehleiter wird an das Gebäude gefahren, davor stehen Menschen und schauen auf das Haus: soweit die Szenerie am Samstag am Dorfring in Berge – ein Brand. Ein Brand, der sich am Ende als unangekündigte Einsatzübung herausstellt, wie Amtswehrführer Christian Reisinger auf Nachfrage erklärt.

Übungen dieser Art sind wichtig, um für den Ernstfall gewappnet zu sein.“ führt er aus. „Wir wollen den Kameraden damit abseits des Einsatzgeschehens Routine bei den einzelnen Abläufen vermitteln.“ Das Haus, das ein Kamerad der Berger Feuerwehr für diese Übung zur Verfügung stellt, war mittels einer Nebelmaschine  „verraucht“ worden. Eine Person wurde vermisst.

Der Gruppenführer des ersten eintreffenden Fahrzeug übernahm die Einsatzleitung, machte sich sofort ein Bild vom Einsatzort und gab den folgenden Einsatzfahrzeugen Anweisungen zu Aufstellung und Aufgaben.

Ein Trupp der Freiwilligen Feuerwehr ging unter Atemschutz zur Personenrettung vor.

Nach erfolgreichem Auffinden der vermissten Person wurde diese an die Kameraden der Sondereinsatzeinheit des Katastrophenschutzes Pritzwalk zur weiteren Versorgung übergeben, die mit im Einsatz waren.

Im Einsatz waren acht Freiwillige Feuerwehren des Amtes Putlitz-Berge.

Die FF Perleberg unterstützte mit Drehleiter und Tanklöschfahrzeug. Insgesamt 72 Einsatzkräfte waren an diesem Vormittag vor Ort. Sie bauten eine Wasserversorgung auf, gingen zum Innenangriff vor und schützten die Nachbargebäude vor einem Übergreifen der „Flammen“.

 

Nach zwei Stunden war der Einsatz dann erfolgreich abgeschlossen, der Brand gelöscht und die vermisste Person gerettet.

Bei einer abschließenden Einsatzbesprechung, zogen die Beteiligten ein positives Fazit. „Natürlich hat die Übung auch gezeigt, wo wir noch Reserven in der Ausbildung haben, aber daran werden wir arbeiten.“ bringt es Amtswehrführer Christian Reisinger auf den Punkt.

 

Beate Mundt

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: unangekündigte Einsatzübung in Berge

Fotoserien zu der Meldung


unangekündigte Einsatzübung in Berge (08.02.2020)

Unsere Besucher: 
Kontakt
 

Stadt Perleberg

Bürgermeisterin Annett Jura

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr
Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

 
 
Newsletter