Neuigkeiten aus dem Perleberger Tierpark

30. 06. 2021

Der 14 ha große Tierpark Perleberg mitten im Stadtwald ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen, das überregionale Bekanntheit erlangt hat. Über 70.000 Besucher strömen jährlich nach Perleberg um die rund 500 Tiere und 50 verschiedenen Arten zu bestaunen und einen schönen Tag mit der Familie zu verbringen.

Um die Aufenthaltsqualität der Gäste noch zu steigern sowie neue Bildungs- und Freizeitangebote zu schaffen, wurde der Tierpark um zwei Attraktionen erweitert. Dabei handelt es sich um neue Freianlagen sowie eine Kinderscheune mit Zooschule im Zentrum des Parks. Diese wurden am Mittwoch, 30. Juni 2021, von Bürgermeisterin Annett Jura und ihren Gästen feierlich eröffnet.

Beide Projekte konnten durch LEADER-Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums sowie Eigenanteile der Stadt Perleberg und der GWG Wohnungsgesellschaft mbH Perleberg realisiert werden. Insgesamt wurden über 500.000 € investiert, durch die die neue Kinderscheune mit der Zooschule, eine Spielburg, eine Rollerbahn für kleine Laufräder, ein Picknickplatz und mehrere Aufenthaltsbereiche geschaffen werden konnten. Zudem wurden von der GWG in den pandemiebedingten Schließzeiten zusätzliche 100.000 € verwendet, um kleinere Erneuerungen und Überarbeitungen vorzunehmen.

 

Zur Einweihung der neuen Anlagen wurde feierlich das Band zerschnitten und die erste Ausstellung im Grünen Klassenzimmer präsentiert. Dafür stellte der Hobbyfotograf Mario Herzog seine Werke zum Thema Naturfotografie zur Verfügung, die aus 17 verschiedenen Tieraufnahmen bestehen. Ergänzt werden die Bilder durch zwölf historische Aufnahmen aus dem Nachlass von Max Zeisig, die das Stadt- und Regionalmuseum Perleberg beigestiftet hat.

 

Bei dem Termin anwesend waren auch die Kinder des Hortes Piccolino aus Perleberg. Sie haben sich so über die neuen Attraktionen und Spielmöglichkeiten gefreut, dass sie als Dankeschön zwei Lieder einstudiert haben. Nach der Darbietung von „Wo ist die Kokosnuss?“ konnten die Kinder dann endlich los und die Anlagen selber testen. Die Burg wurde sofort gestürmt und die Rutsche in Beschlag genommen. Als Highlight durften sie nach dem Spielen noch an der Bärenfütterung teilnehmen und sogar selber, zusammen mit Tierparkleiter Michael Niesler, Äpfel zu den beiden Braunbären werfen. Eine Mittagsversorgung mit Nudeln und Tomatensoße für die Kinder bildete den Abschluss für die gelungene Einweihung der neuen Attraktionen.

 

Bild zur Meldung: Foto. Stadt Perleberg | Zur feierlichen Eröffnung schneidet Bürgermeisterin Jura mit ihren Gästen das Band vor der Zooschule durch