Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Der Spielplatz im Hagen bietet Aufenthalt für Jung und Alt | Foto: Stadt PerlebergBlick auf den Sportplatz bei Sonnenuntergang | Foto: Stadt PerlebergBannerbildBlick auf das Wallgebäude und die BONA Stadtbibliothek | Foto: Stadt PerlebergAuch im Dunkeln lädt der Hagen zum Spaziergang ein | Foto: Stadt Perleberg
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ein großes Dankeschön an die Ersthelfer

26. 08. 2019

Es ist nicht immer selbstverständlich, dass Menschen Erste Hilfe in Notsituationen leisten, leider. Deshalb nutzten Bürgermeisterin Annett Jura und der stellvertretende Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg Toralf Dröse die Dienstbesprechung der Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes am Montagmorgen für eine besondere Aktion. Was war geschehen?

Am 21. August war ein Pkw gegen 12:45 Uhr auf der Wittenberger Chaussee, kurz hinter dem Ortsausgang Perleberg, von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 20jährige Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt, musste durch die Kameraden der Feuerwehr befreit werden. Doch bevor diese an der Unfallstelle ankamen, hatten bereits andere wertvolle Hilfe geleistet.

Mitarbeiter des Perleberger Betriebshofes waren Zeugen des Unfalls geworden, informierten Polizei und Rettungsdienst und leisteten sofort Erste Hilfe.

Besonders Andreas Wille kümmerte sich um den Verletzten und als aus dem Motorraum des Fahrzeuges Rauch aufstieg, stellte er den Brandschutz mittels Feuerlöscher her. Die Kollegen sicherten mit ihren Betriebshofahrzeugen die Straße ab, so dass Rettungsdienst und Feuerwehr ungehindert arbeiten konnten. Sogar die Reinigung der Straße von Trümmerteilen hatten sie bereits eingeleitet. Laut Aussage der Feuerwehr wäre wohl mehr passiert, hätten die Ersthelfer nicht so umsichtig und besonnen reagiert.

 

Es gibt sie also doch noch. Menschen die nicht wegschauen, sondern helfen, wenn ein anderer in Not geraten ist. Und es kann wirklich jedem von uns jeden Tag passieren, dass man durch einen Unfall oder eine akute Erkrankung in Not gerät und Hilfe benötigt. Aus diesem Grund kamen Bürgermeisterin Annett Jura und Toralf Dröse mit einem großen Dankeschön zu den Mitarbeitern des Betriebshofes. Bürgermeisterin Annett Jura brachte es auf den Punkt: "Ich bin froh, dass es noch Menschen gibt, die helfen! Vielen Dank für all die schnelle und umsichtige Hilfe am Unfalltag". Ein kleines Präsent hatten sie für Andreas Wille mitgebracht. Für ihn war die Hilfe bei dem Verkehrsunfall eine Selbstverständlichkeit. Ist er doch selbst Kamerad in der Freiwilligen Feuerwehr Bälow.

 

Die Feuerwehr Perleberg fordert deshalb alle zur Ersten Hilfe auf, wenn ein anderer in Not geraten ist.  

 

Seien Sie ein HELD!

Hilfe rufen

Ermutigen und trösten

Lebenswichtige Funktionen überprüfen

Decke unterlegen oder zudecken

 

Zwar sind Rettungsdienst und Feuerwehr schnell vor Ort, es sind dennoch oftmals die Ersthelfer, die mit ihrem Eingreifen Leben retten! Und bitte keine Angst haben, etwas falsch zu machen. Die Zuwendung, die ein Ersthelfer geben kann, ist unglaublich hilfreich und tröstend.

 

Beate Mundt

 

Bild zur Meldung: Ein großes Dankeschön an die Ersthelfer

Unsere Besucher: 664400
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter