Beginn der Managementplanung für das Natura 2000-Gebiet „Weinberge - Klüssenberge bei Perleberg“

Perleberg, den 01.06.2017

Das Europäische Schutzgebietsnetz Natura 2000 erstreckt sich über die gesamte Europäische Union und dient dem Erhalt gefährdeter Tier- und Pflanzenarten sowie natürlicher Lebensräume. Es setzt sich zusammen aus Vogelschutzgebieten und Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Gebieten. In Brandenburg wurden über 600 Gebiete in das Natura 2000-Netz aufgenommen, darunter das FFH-Gebiet Weinberge - Klüssenberge bei Perleberg.

 

Im Rahmen der Managementplanung sollen geeignete Schutz- und Bewirtschaftungsmaßnahmen in Zusammenarbeit von Planungsbüros und regionalen Akteuren für die Natura 2000-Gebiete entwickelt werden. Je nach Größe und Art des Gebietes sind daher die regionalen Landeigentümer und Landnutzer beispielsweise aus den Bereichen Sport und Tourismus, Land-, Forst-, Fischerei- und Wasserwirtschaft und Naturschutz eingeladen, sich in den Planungsprozess einzubringen.

 

Um einen fachlichen Austausch zu ermöglichen, werden Informationsveranstaltungen, regionale Arbeitsgruppen und Exkursionen angeboten. Die Termine für diese Veranstaltungen werden auf der Projektseite: www.natura2000-brandenburg.de bekannt gegeben. Auf der Seite sind ebenfalls Gebietssteckbriefe und Karten zu finden.

 

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg koordiniert die Managementplanung und hat das Büro IUS Weibel & Ness mit der Erstellung des Managementplans für das Gebiet „Weinberge - Klüssenberge bei Perleberg" beauftragt. Mitarbeiter des Planungsbüros werden für die Erfassung der Tier- und Pflanzenarten die entsprechenden Flächen ab 2017 begehen.

 

Bei Anregungen und Fragen steht Ihnen das Planungsbüro sowie die Stiftung zur Verfügung.

 

Ansprechpartner:

Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg

Verfahrensbeauftragter Frank Berhorn

Heinrich-Mann-Allee 18/19

14473 Potsdam

Tel.: 0331 / 971 64 866

Fax: 0331 / 971 64 770

frank.berhorn@naturschutzfonds.de

www.natura2000-brandenburg.de

 

 

IUS Weibel & Ness

Karl Scheurlen

Benzstraße 7 A

14482 Potsdam

Tel.: 03 31 / 748 89-3

Fax: 0331 / 748 89-59

scheurlen@weibel-ness.de

www.weibel-ness.de

 

 

Das Projekt der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER). Verwaltungsbehörde ELER: www.eler.brandenburg.de.Kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg.