Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Blick auf das Wallgebäude und die BONA Stadtbibliothek | Foto: Stadt PerlebergBlick auf den Sportplatz bei Sonnenuntergang | Foto: Stadt PerlebergBannerbildDer Spielplatz im Hagen bietet Aufenthalt für Jung und Alt | Foto: Stadt PerlebergAuch im Dunkeln lädt der Hagen zum Spaziergang ein | Foto: Stadt Perleberg
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Prof. Dr. Heinz Schulze - Auf Umwegen an die Charité

06. 02. 2017

Am 6. Februar erinnert die Stadtverwaltung Perleberg an den Neurologen Prof. Dr. Heinz Schulze, der vor 95 Jahren das Licht der Welt in Perleberg erblickte. Sein Zuhause war die Schlachterei in der Mauerstraße (heute Prüter), wo er mit zwei Geschwistern in einem Handwerkerhaus aufwuchs. Den Besuch des Perleberger Gymnasiums musste er sich mit Unterstützung seiner Mutter vom Vater abringen, der ein Studium für seinen Sohn nicht vorsah. Heinz schaffte das Abitur mit Bravour und erlangte die Zulassung zum Medizinstudium. Doch der Krieg forderte seinen Tribut. Ab 1940 war der damals 18jährige zum Reichsarbeitsdienst und nahtlos in der Marine verpflichtet. 1944 heiratet er, auf Heimaturlaub aus Norwegen, seine Mitschülerin Charlotte Behn in Perleberg. Die meisten Jungen seiner Klasse starben im Krieg, er kehrte 1947 aus Gefangenschaft zurück. Der Studienplatz war inzwischen hinfällig. Ein schwerer Anfang gelang mithilfe seiner Frau am Perleberger Krankenhaus. Vergebliche Versuche, das ersehnte Medizinstudium beginnen zu dürfen, schoben die berufliche Entwicklung immer weiter hinaus. 1949, nach neun verlorenen Jahren, erhielt er endlich eine Immatrikulation an der Humboldt-Universität Berlin. Eine beachtliche Laufbahn mit fachlichen Zusatzausbildungen und Spezialisierungen begann. Als Direktor der Nervenklinik an der Charité und Inhaber des Lehrstuhls für Neurologie gehörte er zu den herausragenden Medizinerpersönlichkeiten der Gegenwart. Sein Lebenskreis vollendete sich am 23.4.2015 in Berlin.


Mit dem Erinnerungsblättchen Nr. 40 wird an den gebürtigen Perleberger im Februar erinnert. Das Blättchen ist in der Perleberger Stadtinformation, Großer Markt 12, erhältlich.

 
Unsere Besucher: 664399
Veranstaltungen
 
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: Neu im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter