Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
BannerbildWinterbilder Rolandstadt PerlebergSeien Sie herzlich zur neuen Sonderausstellung ins Stadt- und Regionalmuseum eingeladen!BannerbildWinterlandschaft Perleberg | Fotos: Stadt PerlebergBannerbild
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erinnerungsblättchen Nr. 32: Erich Rathsack

01. 02. 2016

Zum 110. Geburtstag eines Handwerksmeisters neues Erinnerungsblättchen erschienen

Erich Rathsack gehört zu den wenigen Menschen, die ein ganzes Jahrhundert als Lebenszeit überschauen. Sie sind Zeitzeugen großer und kleiner Ereignisse. Als Erich Rathsack 1906 das Licht der Welt erblickte, ahnten seine Eltern nicht, in welche unheilvolle Zeit sie ihren Sohn hineingeboren hatten.


Er wurde 1912 in Perleberg eingeschult, erlernte anschließend das Malerhandwerk bei seinem Vater und ging in den 1920er Jahren auf Wanderschaft in den Harz, durch Niedersachsen, Süddeutschland, die Schweiz sowie Nord- und Süditalien. Den Ersten Weltkrieg erlebte er als Kind, die Inflationszeit in seiner Jugend. Der frühe Tod seiner 50jährigen Mutter ließ ihn aus der Schweiz zurückkehren, weil der Vater seine Unterstützung brauchte.


Zwischen 1932 und 1984 war Erich Rathsack in seiner Heimatstadt Perleberg als selbständiger Malermeister mit Gesellen und Lehrlingen tätig, die er auch ausbildete. In vielen privaten Häusern und öffentlichen Gebäuden gestaltete er Räume, so auch im Perleberger Rathaus, wo u.a. im großen Sitzungssaal seine historischen Maltechniken zu bewundern sind. Im Zweiten Weltkrieg war Erich Rathsack dienstverpflichtet und kehrte unversehrt zurück. In den kommenden Jahrzehnten wurde der angesehene Malermeister zum Prüfungsmeister in die Handwerkskammer Schwerin berufen, wodurch er zahllose Malerhandwerker im Bezirk kennenlernte.


Der vielseitige Handwerksmeister blieb bis ins hohe Alter mit unterschiedlichen Interessen beschäftigt. Er starb im Jahre 2007 nach seinem 101. Geburtstag.
Dieser Biografie ist das neueste Erinnerungsblättchen gewidmet, das zugleich einen Bezug zum diesjährigen Kulturlandthema Handwerk herstellt. Unzählige Handwerker prägten das Erscheinungsbild der Stadt.


Auf der Rückseite des Erinnerungsblättchens sind Informationen zur Schulgeschichte der Rolandschule zusammengestellt. Sie wurde 1912 als Knabenschule eröffnet und war der dritte moderne Schulneubau innerhalb von 13 Jahren um die vorletzte Jahrhundertwende. In dieser Schule nahmen einst über 1000 Jungen am Unterricht teil. Polytechnische Oberschule „Hans Beimler“ und Grundschule „Rolandschule“ sind die folgenden Stationen in der Schulchronik, die täglich weiter geschrieben wird, solange Kinder dort „für das Leben und nicht für die Schule“ lernen.


Die Erinnerungsblättchen sind in der Stadtinformation Perleberg, Großer Markt 12, erhältlich.


 

Text: Martina Hennies, Stadt Perleberg

 
Unsere Besucher: 668124
Kontakt
 

Rolandstadt Perleberg

Bürgermeister Axel Schmidt

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

Hinweise

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

Vermittlung: im 2. OG des Rathauses, Zi.-Nr. 217.

Meldestelle: Termin vorab online (Link) oder telefonisch vereinbaren!

 
 
Newsletter