Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Spielplatz im Perleberger HagenFrühlingsblick in den Perleberger HagenWerbebanner zum Rolandmarkt 2021 | Wir laden Sie herzlich ein.Erleben Sie die historische Altstadt von Perleberg!Blick von der Jungfernbrücke auf die StepenitzBannerbildWeitere Informationen unter https://stadt-komplizen.deRadeln und Kanu- oder Bootstouren in PerlebergDer Perleberger Stadtforst lädt zum Spazierengehen ein | Foto: Stadt Perleberg
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erinnerunsgveranstaltung "Bücher aus dem Feuer" (09. 05. 2018)

Die bundesweite Aktion „Bücher aus dem Feuer“ wird in Perleberg in Zusammenarbeit zwischen Perleberger Bürgerverein e.V., Stadtverwaltung, Gottfried-Arnold-Gymnasium und Prignitzer Bürgern gestaltet. 2018 luden Bürgermeisterin Annett Jura, Stadtverordnetenvorsteher Frank Döring sowie der Bürgerverein Perleberg bereits zum 13. Mal zur Erinnerungslesung, jedoch erstmals im Perleberger Judenhof, ein. „Die Stadt Perleberg und der Bürgerverein Perleberg sehen es als eine fortlaufende Aufgabe an, mit den jährlichen Lesungen Bücher und Autoren der einstigen nationalsozialistischen Ächtung zu entreißen“, so Malte Hübner-Berger, Vorsitzender des Vereins.

 

In diesem Jahr nahmen zum 85. Jahrestag folgende Personen ein Buch aus dem Feuer:

  • Romina Dahncke – biograffische Daten zu Heinrich Mann

  • Lena Meinert und Sophie Schwartz – ausgewählte Passagen aus „Geist und Tat“ von Heinrich Mann

  • Bürgermeisterin Annett Jura las aus Erich Kästner und Kurt Tucholsky

  • Jürgen Schmidt

  • Hartmut Schneider las Alexander Roda Roda

 

Herr Malte Hübner-Berger moderierte und Frau Huhnstock hat die Gedenkveranstaltung musikalisch umrahmt. Diese Erinnerung ist ein Bekenntnis zu Gedankenvielfalt, Frieden und gegenseitigem Respekt.

[ Alle Schnappschüsse anzeigen ]





Unsere Besucher: 632754
Veranstaltungen
 
 
 
Kontakt
 

Stadt Perleberg

Bürgermeisterin Annett Jura

Großer Markt | 19348 Perleberg

Tel.: (03876) 781 0

Fax: (03876) 781 180

E-Mail:

 

Sprech-/Öffnungszeiten

Montag und Freitag

8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 17.30 Uhr

Mittwoch

geschlossen
Donnerstag

8.00 bis 11.30 Uhr | 13.00 bis 15.00 Uhr

Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.

 

Meldestelle: Termin vorab telefonisch vereinbaren!

Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.

 

 
 
Newsletter